Sie sind hier:

Zurückgetretener SPD-Chef - Schulz warnt SPD vor Grabenkämpfen

Datum:

Ex-SPD-Chef Schulz geht "ohne Bitterkeit". Das hat er auf dem Parteitag in Wiesbaden gesagt. Die Sozialdemokraten warnt er vor internen Streitereien.

Martin Schulz appellierte an seine Partei, zusammenzuhalten.
Martin Schulz appellierte an seine Partei, zusammenzuhalten.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der zurückgetretene SPD-Chef Martin Schulz hat in einer leidenschaftlichen Rede seine Partei dazu aufgerufen, die internen Konflikte zu überwinden. "Du brauchst den Rücken frei, um dich mit dem politischen Gegner zu beschäftigen", sagte Schulz beim Sonderparteitag in Wiesbaden mit Blick auf die neue Parteichefin Andrea Nahles.

"Zorn hat eh keinen Zweck und Bitterkeit hilft nicht in der Politik", sagt er. Schulz war nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union zurückgetreten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.