Sie sind hier:

Zusätzliche Rückkehrförderung - Mehr Geld für Ausreisewillige

Datum:

Bisher nahmen nur einige Tausend Flüchtlinge die Rückkehrförderung der Bundesregierung in Anspruch. Mehr Geld soll das Programm attraktiver machen.

Der Bund will mehr Flüchtlinge zur freiwilligen Ausreise bewegen.
Der Bund will mehr Flüchtlinge zur freiwilligen Ausreise bewegen. Quelle: Uwe Zucchi/dpa

Die Bundesregierung will die freiwillige Rückreise für abgelehnte Asylbewerber attraktiver machen. Bis zum 28. Februar kann laut Bundesinnenministerium eine zusätzliche "Reintegrations-Unterstützung" von bis zu 3.000 Euro beantragt werden.

Bislang erhalten Flüchtlinge, die sich vor Abschluss des Asylverfahrens für eine Rückreise entscheiden, 1.200 Euro, Kinder 600 Euro. Eine Familie mit einem Kind konnte also bisher 3.000 Euro erhalten, mit dem neuen Programm könnten es 6.000 Euro sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.