Sie sind hier:

ZDF-Studie - Wie gut Deutschtürken integriert sind

Datum:

Viele Türkeistämmige fühlen sich gut in Deutschland integriert: Wie sehen sie ihre Chancen im Arbeitsmarkt und das Miteinander? Aufschluss gibt eine repräsentative ZDF-Studie.

Warum gibt es noch immer so wenig Kontakt zwischen Türken und Deutschen in Deutschland? Migrationsforscher Jochen Oltmer spricht über das Verhältnis der Gastarbeiter zu Deutschen und darüber, welche strukturellen Probleme es heute bei der Migration gibt.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Seit mehr als 60 Jahren leben Deutsche und Türken Tür an Tür - für viele ist das selbstverständlicher Alltag. Und für viele, die in zweiter oder dritter Generation in Deutschland leben, gibt es das eine nicht ohne das andere: Sie sind eben beides.

An vielen Stellen läuft es rund, funktioniert das eingespielte deutsch-türkische Team. Doch nicht an allen Stellen. Wenn Deutschtürken "ihren" Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan beklatschen, sorgt das bei vielen Deutschen für Unmut. Auf der anderen Seite fühlen sich Türkischstämmige benachteiligt in Schule und Beruf.

Wie sehr fühlen sich Deutschtürken hier integriert?

Insgesamt fühlen sich 66 Prozent der Türken in Deutschland gut integriert. Von den Deutschen sehen 38 Prozent die Integration der Türkeistämmigen als geglückt an. Diese Erkenntnisse sind Ergebnis einer repräsentativen ZDF-Studie, die das Verhältnis von Deutschen und Türkeistämmigen beleuchten soll. Der größte Teil der Deutschen aber kann sich nicht festlegen: Fast die Hälfte der Befragten sieht die Integration als weder gut noch schlecht.

In der Studie wurde auch nach der Chancengleichheit gefragt. Vor allem Türkischstämmige sehen die Chancen von Deutschen und Türken in Schule und Beruf nicht als gleichwertig an. Mehr als 60 Prozent von ihnen glauben nicht, dass sie in der Schule gleiche Chancen haben. Deutsche hingegen beurteilen die Chancengleichheit deutlich positiver: 67 Prozent sehen gleiche Chancen für Türken und Deutsche in der Schule.

Infografik Deutsche - Türken
Grafik: Haben im Schulsystem Deutsche und Türken die gleichen Chancen?
Quelle: "Vergleichsstudie Deutsche und Türkischstämmige" im Auftrag vom Spiegel TV und ZDF

Deutschtürken sehen Chancenungleichheit in Schule und Beruf

Ähnlich sieht es im Berufsleben aus. Während die Hälfte der Deutschen glaubt, dass Türkeistämmige und Deutsche die gleichen Chancen haben, sehen sich drei Viertel der Türken als benachteiligt an. Je jünger die Befragten sind, desto negativer wird die Einschätzung. 83 Prozent der unter 30-jährigen Türken fühlen sich im Berufsleben benachteiligt.

Eines der größten Streitpunkte der vergangenen Jahre ist der Islam: Immer wieder sorgte er für hitzige Debatten. Das Ansehen des Islam hat darunter gelitten. Laut Studie glauben sowohl Deutsche als auch Türkischstämmige, dass es schlechter geworden ist. Dreiviertel der Deutschen und 60 Prozent der Türken sehen eine Verschlechterung.

Infografik Deutsche - Türken
Grafik: Wie hat sich das Ansehen des Islam verändert?
Quelle: "Vergleichsstudie Deutsche und Türkischstämmige" im Auftrag vom Spiegel TV und ZDF

Dauerkonflikt: Muslime in Deutschland

Rund 31 Prozent der Deutschen sehen keine Veränderung durch die zunehmende Anzahl von Muslimen in der Bundesrepublik. Eine eher negative Veränderung nehmen 41 Prozent von ihnen wahr. Auch 43 Prozent der befragten Türken geben an, die zunehmende Anzahl von Muslimen habe Deutschland eher negativ verändert. Eine Verschlechterung im Nebeneinander der Religionen sehen fast die Hälfte von ihnen.

Ebenso emotional wird der Streit über den Zwist zwischen der Bundesregierung und dem türkischen Staatschef Erdogan geführt. Ein Großteil der Deutschen (81 Prozent) hält die Kritik von Politikern und Medien am Präsidenten und der Politik der AKP für berechtigt. Die Türken können die Kritik weniger nachvollziehen. 20 Prozent empfinden die Kritik als gerechtfertigt, 49 Prozent nicht.

Viele würden deutsch-türkische Ehe akzeptieren

Doch wie hat sich der Umgang miteinander verändert? Auch darauf schaut die Studie: Ein Drittel der Deutschen sieht den Umgang der Deutschen mit den Türken in den vergangenen Jahren als unverändert an. Hingegen sieht fast die Hälfte der türkeistämmigen Migranten eine negative Entwicklung.

Mehr Einigkeit gibt es in Sachen Liebe und Hochzeit: 42 Prozent der Deutschen und 45 Prozent der Türken können sich eine deutsch-türkische Ehe gut vorstellen. Einen türkischen Schwiegersohn oder eine türkische Schwiegertochter würden zwei Drittel der Deutschen akzeptieren, umgekehrt würden 50 Prozent der Türken eine deutsche Schwiegertochter oder einen deutschen Schwiegersohn willkommen heißen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.