ZDFheute

Nazi-Satire gewinnt bei Filmfest

Sie sind hier:

Zuschauervotum in Toronto - Nazi-Satire gewinnt bei Filmfest

Datum:

Nazi-Satiren sind ein gewagter Grenzgang. Regisseur Waititi hat sich getraut - und beim Filmfest in Toronto das Publikum überzeugt.

Szene aus dem Film "Jojo Rabbit"
Taika Waititi und Roman Griffin Davis in "Jojo Rabbit"
Quelle: Twentieth Century Fox/dpa

Die Satire "Jojo Rabbit" von Regisseur Taika Waititi ist der Siegerfilm beim 44. Toronto International Film Festival (TIFF). Die Komödie mit Scarlett Johansson und Waititi in den Hauptrollen begeisterte das Publikum der kanadischen Metropole, das traditionell an Stelle einer Jury den Gewinner wählt.

"Jojo Rabbit" erzählt die Geschichte eines deutschen Jungen, in dessen Haus sich ein jüdisches Mädchen versteckt und der sich mit seinem imaginären besten Freund Adolf Hitler (Waititi) berät.

Bei dem zehntägigen Festival wurden dieses Jahr 333 Filme aus 84 Ländern gezeigt, darunter 30 deutsche Beiträge und Koproduktionen. Unter anderem hatte Ina Weisses "The Audition/Das Vorspiel" mit Nina Hoss in der Hauptrolle in Toronto Weltpremiere gefeiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.