Sie sind hier:

Zuwachs um 18 Prozent - Atom-Investitionen stark gestiegen

Datum:

Mehr als eine halbe Billion Dollar haben Investoren im vergangenen Jahr in die Hersteller von Atomwaffen gesteckt - ein satter Zuwachs von 18 Prozent.

Lockheed Martin bei einer indischen Luftfahrtmesse.
Lockheed Martin bei einer indischen Luftfahrtmesse.
Quelle: Jagadeesh Nv/EPA/dpa

Die Investitionen von Banken und Fonds in Atomwaffen-Produzenten haben 2017 um 18 Prozent zugenommen. So flossen 525 Milliarden Dollar in Konzerne wie Boeing, Lockheed Martin, Northrop Grumman oder General Dynamics. Das ergab eine Studie der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN).

Die Deutsche Bank, die auch genannt wird, verweist in einer Stellungnahme darauf, dass ihre Geschäftsbeziehungen "nichts mit ABC-Waffen sowie mit Streumunition, Landminen etc. zu tun haben".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.