Sie sind hier:

Zwei Monate nach der Wahl - Italien sucht weiter Regierung

Datum:

Schon vor Monaten wurde in Italien gewählt. Ähnlich wie in Deutschland gestaltet sich die Regierungsbildung äußerst schwierig.

Roberto Fico ist Präsident der Abgeordnetenkammer.
Roberto Fico ist Präsident der Abgeordnetenkammer. Quelle: Andrew Medichini/AP/dpa

Auf der Suche nach einer Regierung in Italien soll nun der Präsident der Abgeordnetenkammer und Politiker der Bewegung Fünf Sterne, Roberto Fico, helfen. Der italienische Staatschef Sergio Mattarella beauftragte Fico damit, bis Donnerstag auszuloten, ob es eine Chance für eine Regierung aus der Protestbewegung und der bisherigen Regierungspartei PD gibt.

Fast zwei Monate nach der Parlamentswahl am 4. März ist somit noch immer unklar, wer das Land künftig regieren wird.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.