Sie sind hier:

Zweite Station der China-Reise - Merkel besucht High-Tech-Metropole

Datum:

China arbeitet mit Hochdruck an künstlicher Intelligenz und neuen Technologien. Das wollte sich Kanzlerin Merkel in Shenzhen etwas genauer anschauen.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) besuchte ein Siemens-Werk in China.
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) besuchte ein Siemens-Werk in China.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Nach Abschluss ihrer politischen Gespräche in Peking hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Innovationshochburg Shenzhen besucht. In der High-Tech-Metropole informierte sich Merkel über den Stand von Chinas Innovationstechnologie wie künstliche Intelligenz oder autonomes Fahren.

Auf dem Programm stand auch der Besuch eines Siemens-Werks. Siemens hat in China 65 Standorte mit über 32.000 Mitarbeitern. Insgesamt ist die deutsche Wirtschaft in Shenzhen mit etwa 600 Unternehmen vertreten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.