Sie sind hier:

Zweiter Ebola-Impfstoff im Kongo - WHO für die Einführung

Datum:

Vor fast einem Jahr wurde der Ebola-Ausbruch im Kongo zur Epidemie erklärt. Noch immer ist die Seuche in der Bürgerkriegsregion nicht unter Kontrolle.

Ein Ebola-Behandlungszentrum von oben. Archivbild
Ein Ebola-Behandlungszentrum von oben. Archivbild
Quelle: Jerome Delay/ap/dpa

Eine zweite Welle des lebensgefährlichen Ebola-Virus breitet sich in der Region Beni im Kongo aus. Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie im Kongo will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen zweiten Impfstoff einsetzen. Die Entscheidungen lägen aber bei den örtlichen Behörden, betonte der WHO-Nothilfekoordinator Michael Ryan.

Bislang war der kongolesische Gesundheitsminister Oly Ilunga gegen die Einführung eines zweiten Impfstoffs, um die Bevölkerung nicht zu verwirren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.