Sie sind hier:

Zwischen Göttingen und Hannover - Bahn verspricht freie Fahrt

Datum:

Weil die Strecke saniert wird, sind Bahn-Reisende mit dem ICE zwischen Göttingen und Hannover seit Monaten fast doppelt so lange unterwegs. Bald ist Schluss mit den Bummelfahrten.

Die Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen ist bald fertig.
Die Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen ist bald fertig.
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Göttingen und Hannover soll mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember wiedereröffnet werden. "Dann wird der reguläre Zugverkehr wieder aufgenommen", sagte ein Bahnsprecher.

Die Fahrzeiten der ICE-Züge verkürzen sich von etwa einer Stunde auf gut 30 Minuten. Mitte Juni hatte die Bahn damit begonnen, den 89 Kilometer langen Abschnitt zu erneuern. Seither werden ICE- und IC-Züge umgeleitet. Die Kosten der Sanierung bezifferte die Bahn auf rund 175 Millionen Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.