Sie sind hier:

Zwischen Indien und Pakistan - Grenzkorridor für Pilger geöffnet

Datum:

Die Einigung zwischen Indien und Pakistan, über den nun eröffneten Pilgerweg, gilt als ein Meilenstein. Bis kurz vor der Eröffnung gab es immer wieder Rückschläge.

Indische Sikhs mit ihren bunten Turbanen. Archivbild
Indische Sikhs mit ihren bunten Turbanen. Archivbild
Quelle: Rana Sajid Hussain/Zuma Press/dpa

Die verfeindeten Nachbarn Indien und Pakistan haben in einem ungewöhnlichen Schritt einen Korridor für Pilger an der Grenze eingeweiht. Der 4,5 Kilometer lange Weg erlaubt es indischen Sikhs zum Darbar-Sahib-Tempel in der pakistanischen Stadt Kartarpur zu gelangen, berichtet "India Today".

Der Korridor wurde von Indiens Premierminister Narendra Modi und dem pakistanischen Regierungschef Imran Khan in getrennten Zeremonien eingeweiht. Nun können indische Gläubige erstmals ohne Visum das Heiligtum besuchen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.