Sie sind hier:

Zwischen Mexiko und den USA - Annäherung im Migrationsstreit

Datum:

Die Drohungen der USA scheinen in Mexiko Wirkung gezeigt zu haben. Das Land teilt bei einem Außenminister-Treffen mit, Fortschritte im Kampf gegen die Migration erzielt zu haben.

Mike Pompeo, Außenminister der USA. Archivbild
Mike Pompeo, Außenminister der USA. Archivbild
Quelle: Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

US-Außenminister Mike Pompeo und sein mexikanischer Kollege Marcelo Ebrard haben ihr weiteres gemeinsames Vorgehen gegen Immigranten aus Mittelamerika abgestimmt.

Pompeo habe bei dem Treffen in der Hauptstadt Mexiko-Stadt zugestanden, dass Mexiko deutliche Fortschritte im Umgang mit den Einwanderern erzielt habe, sagte Ebrard. Die USA hatten Mexiko mit Zöllen gedroht, wenn sie nicht härter gegen Einwanderer vorgehen, die aus Mittelamerika durch Mexiko bis an die US-Grenze kamen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.