Sie sind hier:

Zwischenbilanz der DLRG - Bundesweit weniger Badetote

Datum:

Jedes Jahr ertrinken immer wieder Menschen beim Baden. In den vergangenen Monaten gab es im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Rückgang der Todesfälle.

Ein Rettungsboot des DRLG. Archivbild
Ein Rettungsboot des DRLG. Archivbild
Quelle: Caroline Seidel/dpa

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres sind bundesweit weniger Menschen beim Baden ertrunken als im Vorjahreszeitraum. Der Statistik zufolge mit Stand 20. Juli starben insgesamt 250 Menschen, 29 weniger als im Vorjahreszeitraum, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mit.

Die DLRG kritisierte die schlechteren Schwimmfähigkeiten gerade bei Kindern. Nur knapp über 40 Prozent der Kinder könnten nach der Grundschule schwimmen. In den 1990ern seien es fast 90 Prozent gewesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.