Sie sind hier:

Zwischenfall im Golf von Oman - Guterres will Untersuchung

Datum:

Im Golf von Oman brennen Tanker, Washington macht den Iran verantwortlich. UN-Generalsekretär Guterres möchte einfach die Wahrheit wissen.

Antonio Guterres vor den Vereinten Nationen (Archiv).
Antonio Guterres vor den Vereinten Nationen (Archiv).
Quelle: Li Muzi/XinHua/dpa

Nach den Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman hat sich UN-Generalsekretär Antonio Guterres für unabhängige Untersuchungen ausgesprochen. "Es ist sehr wichtig, die Wahrheit zu kennen", sagte Guterres nach einem Treffen mit dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Gheit.

Gheit bezeichnete den Iran als problematische Kraft. Der Iran ist kein arabisches Land und nicht Teil der Liga. Die Organisation wird von Saudi-Arabien dominiert. Riad und Teheran sind Erzfeinde.

Iran weist US-Vorwürfe zurück

Die mutmaßlichen Angriffe auf die Tanker vor der Südküste des Iran hatte die Spannungen zwischen Washington und Teheran weiter angeheizt. US-Präsident Donald Trump machte den Iran für die Attacken verantwortlich. Teheran sei von den USA entlarvt worden. Er bezog sich damit auf ein Video, dass zeigen soll, wie Soldaten auf einem iranischen Boot etwas von einem der Tanker entfernen, was nach Darstellung der USA eine nicht explodierte Haftmine war.

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif wies die Vorwürfe als "gegenstandslos" zurück. Vielmehr wirft Teheran den USA vor, die Lage im gesamten Nahen und Mittleren Osten zu radikalisieren.

"Krieg in der Golfregion ist das Letzte, was man will"

Der norwegische Tanker "Front Altair" und die "Kokuka Courageous" aus Japan hatten am Donnerstagmorgen im Golf von Oman einen Notruf abgesetzt, nachdem es bei beiden Schiffen an der Wasserlinie Explosionen gegeben hatte. Beide Schiffe hatten kurz vor den Angriffen die Straße von Hormus passiert. Die Meerenge ist eine der wichtigsten Transportrouten für Öl. Es müsse herausgefunden werden, wer für die Explosionen an Bord der beiden Schiffe verantwortlich sei, sagte Guterres. Es sei Aufgabe des UN-Sicherheitsrats, solche Ermittlungen in die Wege zu leiten.

China forderte alle Konfliktparteien in der Golfregion auf, eine "weitere Eskalation der Spannungen zu vermeiden". Außenamtssprecher Geng Shuang sagte, ein "Krieg in der Golfregion ist das Letzte, was man will". China ist der größte Abnehmer iranischen Öls und unterstützt weiterhin das internationale Atomabkommen, aus dem sich die USA zurückgezogen haben. Einseitige Sanktionen lehne Peking ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.