Sie sind hier:

Zwölf Menschen sterben - IS-Miliz bekennt sich zu Anschlag im Irak

Datum:

Für Ende Oktober werden Millionen Pilger zum Arbain-Fest in der irakischen Stadt Kerbela erwartet. Nun hat der IS dort einen Anschlag verübt. Dabei starben zwölf Menschen.

Flagge des Islamischen Staates. Archivbild
Flagge des Islamischen Staates. (Archivbild)
Quelle: Thomas Rassloff/dpa

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu einem Bombenanschlag mit zwölf Toten nahe der zentralirakischen Stadt Kerbela bekannt. Die Explosion in einem Bus an einem Kontrollpunkt gehe auf ihr Konto, teilte die IS-Miliz mit. Zu den zwölf Todesopfern zählen Frauen und Kinder. Fünf weitere Menschen wurden verletzt.

Die irakischen Sicherheitsbehörden teilten mit, sie hätten einen Mann festgenommen, der die Bombe in dem Bus platziert haben soll, bevor er ausstieg.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.