Sie sind hier:

Präsident der Ärztekammer : Ärzte fordern Werbeverbot für Alkohol

Datum:

74.000 Todesfälle allein in Deutschland - für den Ärztekammer-Chef Grund genug, Werbung für Alkohol zu verbieten. Zumal der Konsum hierzulande weit über dem Schnitt liegt.

Gefüllte Schnapsgläser auf einem Tablett
Schnaps und Co.: Ärzte weisen auf Gefahren hin
Quelle: dpa

Ärztepräsident Klaus Reinhardt fordert stärkere Schranken gegen Alkoholkonsum. "Wir brauchen ein Werbeverbot für alkoholhaltige Getränke", sagte der Präsident der Bundesärztekammer anlässlich einer Aktionswoche zum Thema.

Alkohol verursache jährlich rund 74.000 Todesfälle. "Die politischen Entscheidungsträger dürfen diese traurige Tatsache nicht länger ignorieren. Sie müssen endlich wirksame Maßnahmen ergreifen, um den Alkoholkonsum zu senken." Bei Alkoholwerbung gibt es bereits Beschränkungen, unter anderem mit Blick auf Kinder und Jugendliche.

Jugendlicher mit Alkohol

Drogenbeauftragter - Alkohol für Jugendliche: Kritik an Gesetz 

Mit 14 ein Bier mit Papa zischen? Mit 16 den Sekt alleine kaufen gehen? Der Drogenbeauftragte Blienert hält diese Regelung für gefährlich.

Alkoholkonsum in Deutschland sehr hoch

Obwohl der Konsum in den vergangenen Jahren leicht zurückgegangen sei, gelte Deutschland nach wie vor als Hochkonsumland. Im Schnitt trinke jeder Erwachsene 10,2 Liter Reinalkohol im Jahr - weltweit liege der jährliche Durchschnitt pro Kopf bei 5,8 Litern.

Alkohol ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig, aber seine Schattenseiten werden leicht vergessen oder verdrängt.
Ärztepräsident Klaus Reinhardt

"Alkoholkonsum ist immer riskant." Wer bei sich einen problematischen Umgang mit Alkohol vermute, solle sich an einen Arzt oder eine Ärztin seines Vertrauens wenden. In vielen Fällen könne mit ärztlicher Hilfe ein deutlicher Konsumrückgang erreicht werden.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.