ZDFheute

Viele Wünsche frei: Die Aquariden kommen

Sie sind hier:

Sternschnuppen am Nachthimmel - Viele Wünsche frei: Die Aquariden kommen

Datum:

Sternengucker und Wünschejäger sollten ab heute länger aufbleiben: Der Sternschnuppenstrom der Aquariden zieht bis August durch unsere Nächte.

Der Sternenhimmel leuchtet über einem Rapsfeld. Archivbild
Der Sternenhimmel leuchtet über einem Rapsfeld. Archivbild
Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

Sie tauchen rasend schnell - mit bis zu 40 Kilometer pro Sekunde - in die Erdatmosphäre ein und verglühen. Der Sternschnuppenstrom der Aquariden ist von heute an für mehrere Wochen bis Mitte August am Nachthimmel zu beobachten.

"Das prognostizierte Maximum soll dieses Jahr in der Nacht vom 28. auf den 29. Juli eintreten", teilte die Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland mit, machte allerdings keine Hoffnung auf ein Spektakel verglühender Himmelskörper.

Der Ausstrahlungspunkt liege tief im Sternbild Wassermann oder lateinisch "Aquarius". Das bedeute, dass von den theoretisch 20 bis 25 Sternschnuppen pro Stunde in hiesigen Breitengraden es gerade die Hälfte an unseren Himmel schaffe. Das Sternbild stehe in südöstlicher, nach Mitternacht in südlicher Richtung. Allerdings stehe ein größeres Schauspiel für Himmelsgucker bevor: Der Meteorstrom der Perseiden habe sein Maximum am 12. August.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.