Sie sind hier:

"Asterix im Zirkus" - Unveröffentlichter Asterix-Entwurf entdeckt

Datum:

Der Schöpfer der Asterix-Comics lebt schon seit über 40 Jahren nicht mehr. Nun könnte aber bald ein noch unbekanntes Werk von ihm veröffentlicht werden.

Asterix und Obelix. Symbolbild
Asterix und Obelix. Symbolbild
Quelle: picture alliance / Henning Schoon/dpa/Archivbild

Die Tochter und Erbin des vor über 40 Jahren verstorbenen "Asterix"-Schöpfers René Goscinny hat bei der Sichtung von Dokumenten einen unbekannten Textentwurf ihres Vaters entdeckt.

Bei dem Fragment mit dem Arbeitstitel "Asterix im Zirkus" handle es sich um "20 Seiten, ein halbes Album", bestätigte Anne Goscinny dem Magazin "Spiegel" in einem am Sonntag verbreiteten Interview.

Tochter will Entwurf mit Verlag vollenden

Eine mögliche Vollendung und Veröffentlichung der Geschichte nannte sie "ein wunderbares Abenteuer". Ihr Vater habe kurz vor seinem Tod an dem Text gearbeitet, vermutlich hätte der Band nach "Asterix bei den Belgiern" erscheinen sollen, berichtete die 53-Jährige.

Eines Tages werde sie seine Vollendung zusammen mit dem Verlag Hachette Livre angehen, sagte sie. Allerdings sei das Projekt "sehr kompliziert": Da müssten "sehr viele Leute" an einem Tisch sitzen und Goscinnys "Stimme wiederfinden". "Es ist wie ein Gemälde von Goya, in dem es ein Loch gibt".

Asterix-Bände werden nun von neuem Duo gestaltet

Goscinny war 1977 überraschend an einem Herzinfarkt gestorben, Zeichner Albert Uderzo übernahm daraufhin auch die Texte. Inzwischen werden die Abenteuer des kleinen Galliers und seines ungleichen Freunds Obelix von Jean-Yves Ferri und Didier Conrad getextet und gezeichnet.

Am 21. Oktober erscheint ihr fünfter und der insgesamt 39. Band, "Asterix und der Greif". Es ist zugleich der letzte Band, den Uderzo zumindest noch in seinen Anfängen begleitet hat. Er starb im März 2020 im Alter von 92 Jahren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.