Sie sind hier:

Terra X - die Wissens-Kolumne : Ob das Schicksal in den Sternen steht

Datum:

Klimakrise, Covid 19 und jetzt auch noch der Krieg - wir kommen nicht raus aus dem Krisenmodus. Vielleicht sorgt auch der für den derzeitigen Boom bei der Astrologie.

Terra X - Die Wissens-Kolumne: Mai Thi Nguyen-Kim

In der Terra-X-Kolumne auf ZDFheute beschäftigen sich ZDF-Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten wie Harald Lesch, Mirko Drotschmann und Jasmina Neudecker jeden Sonntag mit großen Fragen der Wissenschaft - und welche Antworten die Forschung auf die Herausforderungen unserer Zeit bietet.

Viele suchen Antworten in den Sternen, obwohl die Wissenschaft ihr Bestes tut, um zu erklären, warum Horoskope vor allem Hokuspokus sind.

Wohltemperierte Waage, cholerischer Krebs oder stoischer Steinbock - was sind Sie? Auf Instagram häufen sie sich: Astrofluencer, Astro-Memes, Astro-Podcasts. Die Feeds sind voll mit Horoskopen. Apps, die Sterne individuell deuten, haben Hochkonjunktur. Um was geht es hier: Unterhaltung, Lifestyle oder doch eine neue Art der Spiritualität?

Béla Réthy und Claudia Neumann erklären einen Effekt, auf den jeder schon mal reingefallen ist.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Sternenkunde als Wiege der Naturwissenschaft

Um die Gegenwart zu verstehen, hilft oft der Blick in die Vergangenheit. Fangen wir also von vorne an: Schon seit es Aufzeichnungen von Menschen gibt, wissen wir, dass diese in den Nachthimmel schauten, um Antworten auf ihre Fragen zu finden.

Schon im alten Babylon wurden die Sterne und Planeten dazu benutzt, einen Kalender zu erstellen und zu navigieren. Man könnte sagen, die Sternenkunde war die Wiege der Naturwissenschaft. Gleichzeitig war sie die Geburt der Astrologie: Man versuchte, bedeutungsvolle Zeichen aus den Himmelskörpern zu lesen.

Vertrauen auf Sterne als Taktgeber des Charakters

Fragt man die Deutschen, dann hat sich daran bis heute nicht sehr viel geändert. Als Kalender und zum Navigieren nutzen wir zwar inzwischen Apps, aber immer noch glaubt etwas mehr als die Hälfte von uns daran, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der Persönlichkeit und den Sternen, unter denen man geboren wurde.

Das Vertrauen auf die Sterne als Taktgeber des Charakters ist keineswegs überholt, ganz im Gegenteil: Jüngere glauben häufiger als Ältere daran, dass die Sterne ihr Schicksal beschreiben. Ist also was dran an sturen Stieren und ehrlichen Schützen? So viele Menschen werden sich ja nicht irren, oder?

Auch die größten Skeptiker haben schon die Erfahrung gemacht: Horoskope stimmen überraschend häufig. Woran liegt das?

Beitragslänge:
11 min
Datum:

Wissenschaft: Nur Zufallstreffer bei Astrologie

Fragt man die Wissenschaft, ergibt sich ein eindeutiges Votum: Nein, nichts ist dran! Zum Beispiel wurde das Leben von Personen mit ähnlichen Sternzeichen über längere Zeit nachverfolgt - oder professionelle Astrolog*innen wurden gebeten, verschiedene Persönlichkeitsprofile dem jeweiligen Sternzeichen zuzuordnen. Durchweg zeigt sich dabei das gleiche Ergebnis: Wenn die Studie sauber geplant und durchgeführt ist, "funktioniert" Astrologie nicht über einen zu erwartenden Zufallswert hinaus.

Und es kommt noch schlimmer: Wissenschaftler*innen zweifeln auch die Prinzipien an, nach denen die Astrologie funktionieren könnte. Anders gesagt: Weder theoretisch noch praktisch wirken sich die Sterne auf unser Schicksal aus. Aber wie kann es dann sein, dass der Glaube daran nicht nur weiter besteht, sondern sogar wächst? Auch dazu hat die Wissenschaft Ideen.

Horoskope sind schwer zu widerlegen

Zum einen sind die Beschreibungen und Vorhersagen der Horoskope häufig so geschrieben, dass es uns sehr schwerfällt, sie zu widerlegen. Entsprechend finden wir uns häufig in ihnen wieder oder stellen unerklärliche Zusammenhänge fest - wobei uns dabei aber oft nur das eigene Verständnis von Vorhersagen und Wahrscheinlichkeiten ein Schnippchen schlägt.

Mit anderen Worten: Wir nehmen Informationen so wahr, dass sie unsere Erwartungen erfüllen oder bestätigen. Confirmation bias nennt man das in der Kognitionspsychologie oder auf Deutsch "Bestätigungsfehler". Vor diesem Unglück, also dem zielgerichteten Missverstehen von Statistik zugunsten der eigenen Erwartungen, sind selbst Wissenschaftler*innen nicht automatisch gefeit.

Warum trügt uns unser Bauchgefühl? Die Lösung steckt hinter den Strategien zu unseren Entscheidungen im Alltag, die unser Urteilsvermögen beeinflussen.

Beitragslänge:
20 min
Datum:

Auch Stress beeinflusst Glaube an Pseudowissenschaften

Das ist eine Erklärung, warum wir geneigt sind, Horoskopen und Co. zu glauben. Zum anderen wissen wir, dass der Glaube an Pseudowissenschaften wie Astrologie zunimmt, wenn Stress zunimmt. Und davon hatten und haben wir momentan ja mehr als genug.

Eine Studie erkennt beispielsweise einen Zusammenhang zwischen dem Ausmaß der Angst, die das SARS-CoV-2-Virus auslöst, und pseudowissenschaftlichen Überzeugungen. Vor allem empfundener Kontrollverlust spielt hier eine tragende Rolle. Der Glaube an Übernatürliches in Situationen starker Unsicherheit kann helfen, das Gefühl der Kontrolle zurückzugewinnen.

Jeder vierte in Deutschland glaubt an Horoskope in Zeitschriften. Warum ist das so?

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Nicht von Pseudowissenschaft verleiten lassen

Das vielleicht verstörende Chaos auf unserem Planeten wird etwas kleiner und unwichtiger, wenn die Sterne das Schicksal vorgeben und mehr Sinn vorgaukeln. Bedauerlich nur, dass - auch wenn wir es noch so gerne glauben - das Schicksal eben nicht in den Sternen steht und ihr Deuten keinen Sinn ergibt! 

Aber wir Menschen können offenbar nicht aus unserer Haut - aktuell ebenso wenig wie im alten Babylon. Damals wie heute beobachten wir Phänomene in der Natur und leiten daraus gleichermaßen Wissenschaft und Pseudowissenschaft ab. Wichtig ist es am Ende, auf die Wissenschaft zu hören und uns nicht von der Pseudowissenschaft verleiten zu lassen: Denn auch wenn die Navigations-App manchmal streikt, funktioniert sie doch besser als der Zufall.

Faszination Universum - Im Bann der Astrologie: Bestimmen die Sterne unser Schicksal? Wissenschaftler widersprechen entschieden. Astrophysiker Harald Lesch stellt die Thesen der Astrologen auf den Prüfstand.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Die letzten Ausgaben verpasst?

Auf unserer Themenseite können Sie alle Terra-X-Kolumnen nachlesen.

Themenseite: Die Wissens-Kolumne

Nachrichten | Thema - Terra X - die Wissens-Kolumne 

Welche Lösungen bietet die Wissenschaft für aktuelle Probleme? Alle bisher erschienenen Ausgaben der Terra X-Kolumne finden Sie jederzeit in unserem Archiv.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.