Sie sind hier:

Wahre Verbrechen : Kommissar Hoppmann und der Auftragskiller

Datum:

Polizisten entdecken die Leiche von Beate S., nichts deutet auf ein Gewaltverbrechen hin. Nur Kommissar Hoppmann hat von Anfang an das Gefühl: Irgendetwas stimmt hier nicht.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
11 min
Datum:

Zunächst ist alles Routine für Kommissar Gerhard Hoppmann. Zu vermeintlich natürlichen Todesfällen gerufen zu werden, ist nichts Ungewöhnliches. Und dennoch beschleicht den erfahrenen Ermittler schnell das Gefühl, dass Beate S. umgebracht worden sein könnte. Es sind die Auffälligkeiten in der Wohnung, die seine Aufmerksamkeit erregen.

Bild aus der Polizeiakte zeigt Überblicksaufnahme des Wohnzimmers des Mordopfers
Vielversprechende Spuren? Was für Rückschlüsse können die Ermittler aus der Auffindesituation ziehen?

Ist Beate S. das Opfer eines Raubmordes geworden? Die Leiche versperrt die Tür. Hoppmann kombiniert, dass eventuelle Täter nicht durch die Haustür hätten fliehen können.

Ermittler Hoppmann ordnet eine Obduktion der Leiche an. Seine Kollegen von der Gerichtsmedizin schaffen Klarheit.

Obduktion hilft der Polizei weiter

Beate S. wurde offenbar erwürgt. Jetzt muss es schnell gehen: Gerhard Hoppmann richtet eine Mordkommission ein. Die Beamten sehen sich die Lebensumstände der Frau näher an. Warum musste die alte Dame sterben? Was war das Motiv? Fest steht: Beate S. hat sehr wertvollen Schmuck besessen.

Mord-Ermittler Hoppmann ist guter Dinge, den Fall schnell zu klären, denn die Kriminaltechniker können in der Wohnung des Opfers vielversprechende Beweismittel sichern. An der Leiche selbst unter anderem die DNA eines anderen Menschen: und zwar am Hals, an den Fingern und an der Kleidung.

Bild aus der Polizeiakte zeigt das goldene Handy des Mordopfers
In der Wohnung wird auch das Handy von Beate S. gefunden. Auch das Telefon muss auf Spuren untersucht werden.

Doch die am Tatort gefundene DNA-Spur ist nicht in der Polizei-Datenbank registriert. Routinemäßig überprüfen Hoppmann und sein Team jetzt das Umfeld der alten Dame. Wie lebte die Frau, welche Kontakte hatte sie? Gelingt es den Fall zu lösen?

Die Auflösung des Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.