Sie sind hier:

Auschwitz Komitee - Kritik an US-Serie "Hunters"

Datum:

Auschwitz-Überlebende wollten, dass ihre Leidensgeschichte und die Leidensgeschichte ihrer Familien erzählt werden. Das misslinge bei "Hunters", sagt das Auschwitz Komitee.

Christoph Heubner.
Christoph Heubner.
Quelle: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Das Internationale Auschwitz Komitee kritisiert die Umsetzung der US-TV-Serie "Hunters". Für Auschwitz-Überlebende sei es ein verstörendes Beispiel dafür, wie man "die Fiktionalisierung von Auschwitz unter keinen Umständen angehen" sollte, sagte der Exekutiv-Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner, der "Bild".

Die Serie ertrinke in Klischees. Heubners Ansicht nach misslingt der Versuch, "die mörderische Grausamkeit von Auschwitz in heutige Brutalo-Klischees umzuwandeln".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.