ZDFheute

"Orroral-Valley-Feuer" bedroht Vororte von Canberra

Sie sind hier:

Notstand ausgerufen - "Orroral-Valley-Feuer" bedroht Vororte von Canberra

Datum:

Erneut sind Menschen in Australien von Buschbränden bedroht. Die Temperaturen steigen und ein Feuer nahe der Hauptstadt Canberra breitet sich aus. Nun gilt dort der Notstand.

In einem Nationalpark nahe der australischen Hauptstadt Canberra brennt es seit Montag. Die Behörden haben wegen eines riesigen Feuers nun den Notstand für die Region ausgerufen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

In Australien sind die Buschbrände noch nicht überstanden. Wegen eines riesigen Feuers riefen die Behörden für die Hauptstadt-Region Canberra am Freitag den Notstand aus. In einem Nationalpark in der Nähe der rund 400.000 Einwohner zählenden Stadt brennt es seit Montag. Canberra hat dieses Jahr schon einiges hinter sich: Hitze, dicke Rauchschwaden, ein Hagelunwetter und ein lahmgelegter Flugverkehr.

Nun rückt das "Orroral-Valley-Feuer" gefährlich nahe an die Vororte. Eine Fläche von rund 20.000 Hektar hat dieses Feuer bereits zerstört. "Das Feuer könnte sehr unberechenbar werden", sagte der regionale Chef-Minister Andrew Bar vor Reportern. Die Kombination aus extremer Hitze, Wind und Trockenheit sei in den kommenden Tagen für die südlichen Vororte der Stadt eine Gefahr. "Das Feuer könnte sein eigenes Wettersystem schaffen", sagte die Notfall-Beauftragte Georgeina Whelan. Das Feuer sei schwierig einzuschätzen. Der gefährlichste Tag werde am Samstag erwartet.

Das schlimmste Feuer in Canberra seit 2003

Die Menschen im Dorf Tharwa und an einer Straße nach Canberra wurden aufgefordert, sofort zu fliehen. Rauch macht den Einsatz von Löschflugzeugen schwierig. Der Himmel über dem Namadgi-Nationalpark hat sich rot gefärbt. Das Feuer bei Canberra entstand durch ein Versehen, als ein Hubschrauber bei einem Aufklärungsflug landete.

Für die Hauptstadt-Region ist es laut Andrew Barr der gefährlichste Brand seit 2003. Damals brannten 160.000 Hektar nieder, vier Menschen starben, fast 500 Häuser wurden zerstört. Für die australische Hauptstadt ist es auch der erste ausgerufene Notstand seit diesem Feuer vor 17 Jahren. Wenn der Notstand ausgerufen wird, gibt das den Behörden besondere Befugnisse, etwa die Energieversorgung abzustellen oder bei Evakuierungen.

Feuer töteten bislang 33 Menschen

Canberra liegt im "Australian Capital Territoriu" (ACT) - so heißt die Region um die Hauptstadt im Osten des Kontinents. Es wurde befürchtet, dass sich die Flammen über die Grenze in den benachbarten Bundesstaat New South Wales ausbreiten. Nach Angaben der Feuerwehr wurden am Freitag allein dort noch mehr als 50 Brände gezählt. In einigen Gegenden wurde mit einer Hitze von mehr als 40 Grad am Wochenende gerechnet.

Australien erlebt seit Monaten die schlimmsten Buschbrände seiner Geschichte. Mindestens 33 Menschen kamen ums Leben. Zehn Millionen Hektar Land brannten nieder, eine Fläche größer als Portugal. Vor allem die Region im Südosten des Kontinents ist betroffen, allein in New South Wales starben 25 Menschen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.