ZDFheute

Wie Cook vor 250 Jahren in Australien landete

Sie sind hier:

Eine Reise mit Irrwegen - Wie Cook vor 250 Jahren in Australien landete

Datum:

James Cook landete vor 250 Jahren in Australien - der erste Europäer auf dem Kontinent war er aber nicht. Fünf Fakten über seine vermeintliche Entdeckung auf Irr- und Umwegen.

historische Zeichnung wie James Cook Australien entdeckt
Eine Zeichnung zeigt, wie James Cook mit seiner Mannschaft in Botany Bay an Land geht und die englische Flagge hisst - im Hintergrund das berühmte Schiff "Discovery".
Quelle: getty images

Segeln zu völlig unbekannten Ländern - die Reisen des englischen Seefahrers, Kartografen und Entdeckers James Cook waren gefährliche Expeditionen. Und sie kamen nicht ohne Umwege, Unfälle und Irrungen aus - auch nicht die vermeintliche Entdeckung Australiens vor 250 Jahren.

1. Cook war gar nicht der erste in Australien

Als wahrscheinlich gilt, dass Portugiesen von ihrem Stützpunkt Timor aus bereits in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts Küstengebiete Australiens besuchten. Dafür spricht eine Karte für den Kronprinzen von Frankreich: Auf der "Dauphin-Karte" wurde ein großer Teil Australiens unter dem Namen "Java La Grande" eingezeichnet. Sie wurde um 1536 in Dieppe auf der Grundlage portugiesischer Unterlagen angefertigt.

Als gesichert gilt, dass der Holländer Willem Janszoon 1606 in Australien ankam. Er war von den holländischen Besitzungen auf Java mit seinem Schiff "Duyfken" auf Entdeckungsreise gesegelt. Er erreichte Australiens Nordküste (genannt "Nieu Zelant") demnach 164 Jahre vor Kapitän Cook.

Ein Nachbau des Schiffes "Duyfken" im Hafen von Sydney, mit dem der Holländer Willem Janszoon bereits 1606 nach Australien gereist ist.
Ein Nachbau des Schiffes "Duyfken" im Hafen von Sydney, mit dem der Holländer Willem Janszoon bereits 1606 nach Australien gereist ist.
Quelle: getty images

James Cook gilt trotzdem als Entdecker Australiens, weil er dessen Umgebung genau kartografierte und so herausfand, dass es sich um einen Inselkontinent handelte. Zudem nahm er das Land formell als New South Wales für die britische Krone in Besitz.

2. Cook segelt zuerst nach Neuseeland

Am 26. August 1768 sticht Cook von Plymouth aus mit der "Endeavour" in See. Er soll neue Handelsrouten finden und Land für die Krone in Besitz nehmen, sowie wissenschaftliche Beobachtungen machen. Cook landet im April 1769 auf Tahiti.

Wissenschaftler und Kartografen vermuten, dass in den unendlichen Weiten des südlichen Pazifiks ein "Unbekannter Südkontinent" liegt, terra australis incognita. Cook soll ihn finden, also nimmt er Kurs Richtung Südwesten.

Portrait von Captain James Cook, der vor einer Landkarte sitzt.
Captain James Cook war zu seiner Zeit ein hoch angesehener Seefahrer - das Portrait zeigt ihn mit Weltkarte und entschlossenem Blick.
Quelle: dpa

Am 7. Oktober 1769 stößt Cook auf die Ostküste Neuseelands. Er benötigt sechs Monate, um an ihr entlang zu segeln und kartiert insgesamt 3.800 Kilometer. Der Entdecker stellt fest, dass es sich bei dem Eiland um eine Doppelinsel handelt. Die Meeresstraße zwischen Nord- und Südteil wird nach ihm benannt werden. Das Land nimmt er für die englische Krone in Besitz.

3. Aus "Botany Bay" wird Sydney

Am 19. April 1770 erreicht James Cook die Ostküste Australiens – Neuholland, wie es zu dieser Zeit heißt. Er sieht viele Pflanzen, die er nicht kennt. Der Kommandant nennt deshalb die Bucht, in der er und seine Crew landen, "Botany Bay". In ein paar Jahren werden die ersten Engländer dort ihre Siedlungen gründen. Die bekannteste von Ihnen wird Sydney heißen. Die Bucht heißt heute noch "Botany Bay" und gehört zum Stadtgebiet Sydneys.

Der Strand der Botany Bay vor Sydney im Abendlicht
Hier ging James Cook vor 250 Jahren an Land - heute gehört die Botany Bay zum Stadtgebiet von Sydney.
Quelle: epa

4. Am Great Barrier Reef bekam das Schiff ein Leck

Cook segelt die Ostküste weiter nach Norden. Die Männer sehen die ersten Kängurus. Sydney Parkinson, der berühmte Tier- und Pflanzenmaler, hat alle Hände voll zu tun. Beim Großen Barrier-Riff läuft die "Endeavour" auf Grund und schlägt leck. Um sie wieder flott zu kriegen, muss die Besatzung Ballast abwerfen - Vorräte und sechs Kanonen. An Land benötigen die Briten mehrere Wochen, um das Schiff zu reparieren.

Fische und Korallen am Great Barrier Reef. Archivbild
Fische und Korallen am Great Barrier Reef: Hier lief James Cooks Schiff auf Grund.
Quelle: James Cook University/epa/dpa

5. Aus Versehen die Antarktis entdeckt

Die Engländer rüsten eine zweite Expediton aus, diesmal mit zwei Schiffen. Wieder ist Cook der Kommandant. Am 13. Juli 1772 setzen die "Resolution" und die "Adventure" die Segel. An Bord sind diesmal unter anderem die beiden deutschen Naturforscher Johann Reinhold Forster und sein Sohn Georg Forster.

Warum es den Europäern so schwer fiel, sich auf dem Weg nach Süden zu orientieren - mehr dazu im Video:

Die europäischen Seefahrer hatten zunächst Probleme, sich auf dem Weg nach Australien zu orientieren. Grund war der andere, südliche Sternenhimmel. Doch dann entdeckten sie das "Kreuz des Südens".

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Diesmal geht es über das Kap der Guten Hoffnung weit nach Süden. Am 10. Dezember stoßen die Schiffe auf den ersten Eisberg. Bei 67 Grad südlicher Breite werden sie vom Packeis aufgehalten. Sie segeln zunächst nach Tahiti. Von dort aus unternehmen sie den nächsten Vorstoß. Wieder ist das Eis undurchdringlich.

Eisberge und Eisschollen in der Arktis
Undurchdringliches Packeis hindert Cook an der Weiterfahrt: Statt nach Australien ist er bis kurz vor die Antarktis gekommen.
Quelle: imago

Die Engländer stellen fest, dass die weißen Berge aus Süßwasser bestehen. Cook vermutet, dass es am Südpol eine Landmasse gibt, von der das Eis stammt. Aber der gesuchte Südkontinent ist das nicht. Was er nicht weiß: Er befindet sich zu diesem Zeitpunkt tatsächlich nur 75 Meilen vom antarktischen Kontinent entfernt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.