Sie sind hier:

Umstrittener Ballermann-Song : "Layla" ist der offizielle Sommerhit 2022

Datum:

60 Millionen Streams, fünf Wochen auf Platz eins: Das wegen Sexismusvorwürfen umstrittene Ballermann-Lied "Layla" ist der Sommerhit des Jahres.

DJ Robin & Schürze (l), Sänger des Partyhits "Layla"
"Schöner, jünger, geiler": DJ Robin & Schürze.
Quelle: dpa

Von den einen als sexistisch kritisiert, von den anderen gefeiert: Das Lied "Layla" von DJ Robin & Schürze ist Deutschlands Sommerhit 2022, wie das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment mitteilte.

Mehr als 60 Millionen Streams

Der Song habe mehr als 60 Millionen Streams erreicht und stehe seit fünf Wochen nonstop auf Platz eins der offiziellen deutschen Single-Charts.

An "Layla" führt in diesem Sommer kein Weg vorbei.
Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment

Der bestens zum Mitgrölen geeignete Ohrwurm dreht sich um eine "Puffmama", die "schöner, jünger, geiler" sei. In Würzburg und später auch anderen Städten wurde "Layla" von Festen verbannt. Es entzündete sich deshalb an dem Song auch eine Debatte über Kunstfreiheit und angebliche Zensur.

Skandal um Layla.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Ballermann-Hit stürmt die Charts

Doch ungeachtet aller Diskussionen klettern Abrufzahlen und Käufe laut GfK Entertainment kontinuierlich in die Höhe. Der Partysong setzte sich damit gegen internationale Kandidaten wie "Ferrari" (James Hype & Miggy Dela Rosa) und "Belly Dancer" (Imanbek & BYOR) durch. DJ Robin & Schürze stehen mit "Layla" nun in einer Reihe mit keinem Geringeren als Superstar Ed Sheeran, der 2021 mit "Bad Habits" den Sommerhit des Jahres landete.

Die Interpreten können das kaum fassen: "Für mich bedeutet das sehr viel, weil man sehr viel Herzblut in die Musik steckt. Wenn man damit dann die Leute begeistern kann und es solche Ausmaße annimmt, ist das Wahnsinn. Phänomenal", sagte Schürze (31). Und DJ Robin (26) erklärte:

Dass so viele Ballermann-Songs oben in den Charts sind wie noch nie, zeigt, dass die Leute wieder Lust auf Feiern und Mallorca-Songs haben.
DJ Robin

Schürze: Sexismusdebatte hat zum Erfolg beigetragen

Die wochenlange Sexismusdebatte um "Layla" hat aus Sicht der Interpreten dabei maßgeblich zum Erfolg beigetragen. "Das war hervorragend für uns", sagte Songschreiber Schürze, der eigentlich Michael Müller heißt. "Das hat uns natürlich befeuert, das brauchen wir gar nicht zu diskutieren. Mehr Werbung kann man nicht haben."

Am Sonntag soll der Ballermann-Hit im "ZDF-Fernsehgarten" zu hören sein. Die Sendung steht unter dem Partymotto "Mallorca vs. Oktoberfest".

Die Frage, ob das von vielen gefeierte Lied einfach nur ein Spaß ist oder von tiefsitzendem Sexismus und Frauenfeindlichkeit zeugt, polarisierte in den vergangenen Wochen eine breite Öffentlichkeit. Es gab viel Sommerloch-Polemik um das angeblich spaßbefreite Deutschland.

Ein Riesenrad und eine Achterbahn stehen auf der Düsseldorf Rheinkirmes vor der Kulisse des Rheinturms.

Justizminister schaltet sich ein - Sexismusdebatte um "Layla" geht weiter 

Der Ballermann-Hit "Layla" hat die Charts gestürmt - und bestimmt jetzt eine Debatte um Sexismus in der Schlager-Szene. Selbst der Justizminister äußert sich zu dem Song.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.