Sie sind hier:

Bei Corona-Verdacht - 14-Tage-Krankschreibung möglich

Datum:

Volle Wartezimmer sind in den Coronavirus-Krise ein Infektionsrisiko. Deshalb ist in bestimmten Fällen eine Krankschreibung am Telefon nun auch für zwei Wochen möglich.

Formular für die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Symbolbild
Formular für die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Symbolbild
Quelle: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn

Die Menschen in Deutschland dürfen sich bei leichten Atemwegserkrankungen nun zwei Wochen am Telefon krankschreiben lassen. Diese Verlängerung vereinbarten die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Krankenkassen-Spitzenverband. In der Corona-Krise bestand die Möglichkeit bereits für sieben Tage.

Die telefonische, 14-tägige Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit (AU) sei möglich, wenn der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.