ZDFheute

Neuer Brand in Beirut: Ursache noch unklar

Sie sind hier:

Nach Explosionskatastrophe - Neuer Brand in Beirut: Ursache noch unklar

Datum:

Im Beiruter Hafen ist wenige Wochen nach der verheerenden Explosion ein großes Feuer ausgebrochen. Die Ursachen waren auch am Abend noch unklar. Die Löscharbeiten dauern an.

Ein Großbrand am Hafen von Beirut hat fünf Wochen nach der Explosionskatastrophe Panik in der libanesischen Hauptstadt ausgelöst. Vor Ort berichtet ZDF-Reporter Axel Storm.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mehr als einen Monat nach der verheerenden Explosion in Beirut ist im Hafen der libanesischen Hauptstadt erneut ein Feuer ausgebrochen. Livebilder im libanesischen Fernsehen zeigten am Donnerstag Flammen und dichte schwarze Rauchwolken. "Noch jetzt am frühen Abend steht die Rauchsäule Dutzende von Metern über dem Hafen", berichtet ZDF-Reporter Axel Storm aus Beirut.

Die Menschen hätten "Angst und Sorge", dass es erneut zu einer Explosion kommen könnte. Das sei aber unwahrscheinlich: "Zur Stunde ist über die Hintergründe eigentlich noch nichts klar, bis auf die Tatsache, dass es wohl nicht explosiv ist."

Ursache des Brandes weiterhin unklar

Auslöser des Feuers könnten die Hitze oder ein "Fehler" gewesen sein, sagte der Interims-Hafendirektor Bassem al-Kaissi. Das Feuer sei zunächst in einem Speiseöl-Lager ausgebrochen und habe dann auf gelagerte Autoreifen übergegriffen.

Laut Zivilschutz dauere das Löschen des Feuers wegen der Mischung aus brennendem Gummi und Öl an. "Entflammbare Materialien wie diese benötigen Zeit, um vollständig gelöscht zu werden", sagte Raymond Chattar, der Chef der Zivilschutzbehörde.

Armee setzt Helikopter für Löscharbeiten ein

Ein Mensch wurde mit Rauchvergiftung behandelt. Über mögliche weitere Betroffene oder Opfer gab es zunächst keine Angaben. Die Armee setzte Helikopter ein, die aus der Luft Wasser über dem Brandort niedergehen ließen.

Die Menschen wurden von der Armee dazu aufgerufen, die umliegenden Viertel zu verlassen. Augenzeugen berichteten, Menschen in der Nähe seien in Panik geflohen. Auf einem Video in den sozialen Medien war zu sehen, wie Arbeiter aus dem Hafenareal rennen.

Verheerende Explosion Anfang August

Bei der Explosionskatastrophe am 4. August waren mehr als 190 Menschen getötet und mehrere Tausend verletzt worden. Große Teile des Hafens und umliegender Viertel wurden völlig zerstört. Bis zu 300.000 Einwohner der Stadt wurden obdachlos.

Ausgelöst worden sein soll die Explosion durch große Mengen der hochexplosiven Chemikalie Ammoniumnitrat, die über Jahre im Hafen lagerten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.