Sie sind hier:

Ehrung für ZDF-Intendant : Bellut mit International Emmy ausgezeichnet

Datum:

ZDF-Intendant Thomas Bellut hat den International Emmy erhalten. "Darüber freue ich mich sehr", sagte er - und widmete den Preis Journalisten, die "nicht frei arbeiten können".

ZDF-Intendant Thomas Bellut ist mit dem International Emmy ausgezeichnet worden. Er wurde in New York mit dem Preis für seine fast zehnjährige Leitung des Senders geehrt.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Roter Teppich, Montagnacht in Downtown Manhattan: Fernsehprominenz aus 24 Ländern ist zur Gala der Internationalen Emmy-Verleihung zusammengekommen - alle geimpft und nochmal getestet.

Auch das ZDF war dabei und für Intendant Thomas Bellut war es ein großer Abend. Er wurde mit dem prestigereichen Directorate Award für sein Lebenswerk geehrt. "Es ist ein Preis für ein Langstreckenrennen, das man in seinem Berufsleben gemacht hat", sagte er am Roten Teppich in New York.

Und es ist ein Preis fürs ZDF. Darüber freue ich mich sehr.
Thomas Bellut

Emmy-Verleihung wegen Corona verschoben

Eigentlich sollte Bellut den Preis bereits 2020 bekommen, die Verleihung wurde jedoch wegen der Corona-Pandemie verschoben. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist mit seiner Frau Jessica Olsson aus Dallas angereist, um Thomas Bellut den Preis bei der Gala zu übergeben. "Ich habe sofort zugesagt", meinte Nowitzki. "Schön, dass wir nach so langer Zeit mal wieder ein Event wie dieses haben können."

Durch den Abend führte die nigerianisch-amerikanische Schauspielerin Yvonne Orji, bekannt aus der HBO-Comedy-Serie "Insecure".

Gegen Ende der Veranstaltung kam Nowitzki auf die Bühne. In seiner Laudatio lobte er Bellut und das ZDF. Er kenne die Medienlandschaft auf beiden Seiten des Atlantiks, meinte der Ex-Basketball-Star:

Das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen ist stark, gut aufgestellt, unabhängig von Politik und Wirtschaft und es unterstützt Demokratie auf vielfache Weise.
Dirk Nowitzki in seiner Laudatio

Bellut widmet Preis Journalisten, die "nicht frei arbeiten können"

In seiner Dankesrede hob der 66-jährige Journalist Bellut hervor, wie wichtig Qualität für den Erfolg des Fernsehens sei: "Großartiger Content ist und bleibt der wichtigste Erfolgsfaktor in unserem Geschäft."

Er habe ohne Druck von Behörden oder Regierungen in Deutschland arbeiten können, sagte Bellut - und widmete seinen Emmy den Journalistinnen und Journalisten weltweit, "die nicht frei arbeiten können und täglich unter Druck gesetzt werden".

Wir dürfen sie niemals vergessen oder in ihrem Kampf alleine lassen.
Thomas Bellut

Für seine Worte erhielt Bellut viel Applaus im Saal. Im Presseraum fügte der erfolgreiche Medien-Manager, der das ZDF seit zehn Jahren zum Marktführer geleitet hat, an:

Ich glaube, dass wir mit dem Angebot, viel Information und guter Unterhaltung sehr erfolgreich sind über die vielen Jahre und dass die Menschen uns benötigen. Das freut mich wahnsinnig.
Thomas Bellut
ZDFheute

Nachrichten | In eigener Sache - In eigener Sache 

Wie arbeitet das ZDF? Wer bestimmt die Themen im heute journal? Transparenz über unsere Arbeitsweise und Korrekturen in eigener Sache.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.