ZDFheute

Ein Mix aus Hippies und Neonazis

Sie sind hier:

"Querdenken" - wer mitmarschiert - Ein Mix aus Hippies und Neonazis

Datum:

Die in Stuttgart gegründete "Querdenken"-Initiative ruft zum Widerstand gegen die Corona-Schutzmaßnahmen auf. Die Bewegung ist auch ein Sammelbecken für Verschwörungsanhänger.

"Es geht darum, dass man solche Bilder mit internationaler Symbolkraft vermeidet", so der Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios Theo Koll.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Für Baden-Württembergs Antisemitismusbeauftragten Michael Blume ist "Querdenken" eng mit QAnon verbunden - dem Verschwörungsglauben, wonach US-Präsident Donald Trump eine Art Erlöser sei, der die Weltverschwörung zerschlagen wird.

Viele Demonstranten wollen die Bundesregierung stürzen, sagt Blume. Sie glauben, sie werden von allen demokratischen Politikern, von Medien und Wissenschaftlern belogen.

Michael Ballweg: Der Kopf von "Querdenken711"

Michael Ballweg ist der Gründer der Stuttgarter Initiative "Querdenken711" und damit der Kopf des Widerstandes. Er ist 46 Jahre alt, ein IT-Unternehmer, der vor einigen Jahren eine App entwickelt hat, mit der Eltern ihre Kinder jederzeit im "Überwachungsmodus" orten können. Ballweg ist eine Art schwäbischer Esoteriker, der gern von Liebe und positiver Energie auf seinen Demos spricht.

Für Ballweg befindet sich die Welt in einer "Zeitenwende" - die "Mainstreampresse" hält er für "gleichgeschaltet". Und er hat ein Faible für "alternative" Informationen. Außerdem ist Ballweg ein Fan des umstrittenen Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen - Anfang Mai trat Jebsen als Redner bei einer "Querdenken 711"-Demo in Stuttgart auf.

Archiv, Berlin: Eine "Hygiene-Demo" auf dem Rosa Luxemburg Platz.

Fünf Gründe -
Warum Corona Verschwörungstheorien befeuert
 

In der Corona-Krise beginnen manche Bürger fragwürdigen Infos zu vertrauen, obwohl sie sonst wenig zu tun haben mit Verschwörungstheorien und Co. Dafür gibt es Gründe.

von Katja Belousova

Blume: Querdenken 711 ganz klar antisemitisch

In Berlin bot Ballweg anderen bekannten Einpeitschern der Szene wie Robert Francis Kennedy junior, dem Neffen des US-Präsidenten John F. Kenndy, eine Bühne, distanziert sich aber von den Randalierern am Reichstag. "Die haben mit unserer demokratischen Bewegung nichts zu tun", sagte er am Sonntag. Es ist eine halbherzige Abgrenzung von Querdenken zu den Rechten.

Trotz der deutlich sichtbaren Reichskriegsflaggen, trotz der Symbole der teils rechtsradikalen Verschwörungsgläubigen von QAnon behaupten Querdenker-Demonstranten - die gut an ihren beschrifteten T-Shirts zu erkennen sind - dass es auf der Demo am vergangenen Samstag keine Rechten gab.

Für den Antisemitismusbeauftragten Blume ist die Bewegung ganz klar antisemitisch. "Das überrascht mich aber nicht, denn im Verschwörungsglauben werden grundsätzlich immer nur die Juden als Superverschwörer gesehen." Hinzu kommt, so sagt er, "dass zur Demo am vergangenen Wochenende auch noch Rechtsradikale wie die NPD und der Dritte Weg mobilisiert haben".

Ich muss das ganz deutlich sagen: Wer bei diesen Demonstrationen mitmarschiert, der hakt sich bei Antisemiten unter. Da gibt es nichts zu beschönigen.
Antisemitismusbeauftragter Blume

Bewegung könnte sich weiter radikalisieren

Alte Schemata von Links und Rechts hätten bei Querdenkern keine Bedeutung - das ist eine häufige Aussage von Michael Ballweg. Das gelte auf seinen Demos in Stuttgart, wo alles anfing, oder anderswo. Wie groß die Zahl seiner Anhänger ist, lässt sich schwer in Zahlen festmachen, in den Kanälen der Sozialen Medien wie beispielsweise Youtube und Telegram tummeln sich mehrere zehntausende Menschen.

Ballweg spricht mit sanfter Stimme und wählt sanfte Worte - die hart sind. "Wir fordern die Abdankung der Bundesregierung", sagt er auf der Demo in Berlin. "Ihr steht heute hier, weil euch niemand mehr sagt, wie ihr zu denken und leben habt."

Nach den Vorfällen am Berliner Reichstag appelliert Bundespräsident Steinmeier an die Bürger.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Der Antisemitismusbeauftragte Blume befürchtet, "dass die Lage in den kommenden Monaten weiter eskalieren wird. Auch wegen der US-Wahl. Denn wenn immer deutlicher für die Verschwörungsgläubigen wird, dass Trump doch nicht der große Erlöser war, werden sich einige weiter radikalisieren".

Demo-Organisator Ballweg hat für sich schon einen anderen Plan. Der Unternehmer will sich im November zur Wahl stellen. Denn er verfolgt politische Ambitionen und möchte in Stuttgart Oberbürgermeister werden.

Querdenken 711 und Co. -
Wer zu den Corona-Demos aufgerufen hat
 

Wer steckt hinter Querdenken 711 und welche Wirkung haben die Aufrufe rechter Kräfte auf die restlichen Demo-Teilnehmenden in Berlin? Ein Überblick.

von Katja Belousova
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.