ZDFheute

Corona: Wirte wehren sich gegen Sperrstunde

Sie sind hier:

Eilantrag in Berlin - Corona: Wirte wehren sich gegen Sperrstunde

Datum:

Kein Bier nach 23 Uhr? Das wollen die Berliner Gastronomen verhindern: Sie haben einen Eilantrag eingereicht gegen die Sperrstunde in Berlin wegen der steigenden Corona-Fallzahlen.

Eine Tafel mit der Aufschrift "2020 - Das Jahr, in dem meine Hände mehr Alkohol abbekommen als meine Leber".
Gastronomen protestieren gegen die verhängte Sperrstunde in Berlin und Frankfurt am Main.
Quelle: dpa

Mehrere Berliner Gastronomen gehen mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht gegen die vom Senat beschlossene Sperrstunde in der Stadt vor. Der Antrag sei eingegangen, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts auf Anfrage.

Mit einer Entscheidung sei aber nicht mehr am Freitag, sondern voraussichtlich in der kommenden Woche zu rechnen. Zuvor hatte unter anderem der "Tagesspiegel" berichtet.

Party-People in Berlin

Steigende Corona-Fallzahlen -
Städtetag warnt vor Berlin als neuem Ischgl
 

Angesichts der vielerorts steigenden Corona-Infektionszahlen warnt der Städte- und Gemeindebund vor mehr Risikogebieten. Er fordert ein einheitliches Vorgehen.

Sperrstunde sei "unverhältnismäßig"

Nach Angaben von Rechtsanwalt Niko Härting wurde der Antrag zunächst für sechs Gastronomen gestellt, weitere sollten folgen. In einem Auszug aus dem Eilantrag, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, wird die Sperrstunde als unverhältnismäßig kritisiert.

Es gebe keine überzeugende Begründung für die Schließung der Gaststätten um 23.00 Uhr. Von politischer Seite sei die Zunahme der Fallzahlen schließlich mit privaten Treffen und illegalen Partys begründet worden.

Masken-Straßenschild

Städte über Inzidenzwert von 50 -
Überblick: Mehr Infektionen, strengere Regeln
 

In Berlin, Frankfurt und anderen Städten hat die sogenannte 7-Tage-Inzidenz den kritischen 50er-Wert überschritten. Wie die Rathäuser darauf reagieren - ein Überblick.

Maßnahmen zu ergreifen sei richtig

Mit einer Sperrstunde für die Gastronomie werde eher ein gegenteiliger Effekt erreicht: Junge Menschen träfen sich dann an anderen Orten, für die keine Hygienekonzepte gelten, so die Argumentation.

Die steigenden Infektionszahlen bringen weitere Beschränkungen mit sich. Wie kommt das in der Bevölkerung an? Matthias Fornoff mit den neuesten Zahlen des ZDF-Politbarometers.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das Ergreifen von Maßnahmen gegen ein weiteres Ansteigen der Corona-Fallzahlen wird in dem Antrag nicht grundsätzlich in Frage gestellt, dies sei "richtig und konsequent".

Der Senat hatte am Dienstag vor dem Hintergrund der deutlich gestiegenen Infektionszahlen beschlossen, dass Restaurants, Bars, Kneipen und die meisten Geschäfte künftig zwischen 23 und 6 Uhr geschlossen sein müssen. Die neue Regelung gilt nach Senatsangaben ab Samstag, 00.00 Uhr.

Bund und Länder haben mit Blick auf Herbst und Winter einige Corona-Regeln verschärft. Für private Feiern gibt es nun Beschränkungen der Gästezahl, bei der Angabe falscher persönlicher Daten in der Gastronomie droht ein Bußgeld.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.