ZDFheute

4.667 Besucher bestaunten "Wunder von Gotha"

Sie sind hier:

Stiftung Schloss Friedenstein - 4.667 Besucher bestaunten "Wunder von Gotha"

Datum:

Einer der spektakulärsten Kunstraube ereignete sich vor 40 Jahren in Schloss Friedenstein in Gotha. Vor zehn Tagen kehrten die Bilder zurück und waren für eine Woche ausgestellt.

Archiv: Thüringen, Gotha: Besucher betrachten das Bild «Alter Mann» von Jan Lievens (1607-1674).
Archiv: Thüringen, Gotha: Besucher betrachten das Bild «Alter Mann» von Jan Lievens (1607-1674).
Quelle: DPA

4.667 Menschen haben in der vergangenen Woche die verloren geglaubten fünf Gemälde aus dem Gothaer Kunstraub von 1979 besichtigt. Mit dem Ende der Sonderpräsentation "Sie sind zurück!" gehe eine Woche des Ausnahmezustandes zu Ende, sagte ein Sprecher der Stiftung Schloss Friedenstein am Montag in Gotha.

Gemälde kehren renoviert zurück

Selbstbildnis mit Sonnenblume nach Anthonis van Dyck
Selbstbildnis mit Sonnenblume nach Anthonis van Dyck
Quelle: dpa

Das deutschlandweite und internationale Medienecho sei enorm gewesen. Was als "Wunder von Gotha" proklamiert worden sei, habe sich nicht zuletzt durch die Reaktionen des Publikums tatsächlich wie ein solches angefühlt.

Die fünf Gemälde würden nun wieder von den Wänden des herzoglichen Museums entfernt. "Aber nur, um bereits nächstes Jahr im restaurierten Zustand wiederzukehren", erklärte der Sprecher. Ein Restaurierungskonzept werde derzeit erarbeitet, die Planungen für eine Sonderausstellung hätten bereits begonnen.

Die 1979 gestohlenen Gemälde waren vor zehn Tagen erstmals wieder in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert worden. Bei den zwischenzeitlichen Vorbesitzern handelte es sich um eine Familie aus Deutschland, die offenbar durch ein Erbe an die Gemälde kam.

Die Werke wurden von Hans Holbein dem Älteren (1465-1524), von Franz Hals (1580-1666) sowie von einem unbekannten Künstler nach Anthonis van Dyck (1599-1641) und vom Rembrandt-Schüler Ferdinand Bol (1616-1680) gemalt. Ein Bild stammt aus der Werkstatt Jan Brueghel des Älteren (1568-1625). Der Versicherungswert der Gemälde soll bei rund vier Millionen Euro liegen.

Das Gemälde «Landstraße mit Bauernwagen und Kühen».
Das Gemälde «Landstraße mit Bauernwagen und Kühen».
Quelle: ---/Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/dpa
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.