ZDFheute

Betonplatten-Unfall: "Absichtlicher Mangel"

Sie sind hier:

Urteil der Behörde - Betonplatten-Unfall: "Absichtlicher Mangel"

Datum:

Tödlicher Unfall auf der A3: Eine Betonplatte stürzt auf ein Auto. Die Straßenbaubehörde kommt zu dem Schluss, die Montage sei mit Absicht nicht fachgerecht abgelaufen.

Ein Betonteil einer Lärmschutzwand liegt auf der Autobahn A3 auf einem Pkw
Ein Betonteil aus einer Lärmschutzwand stürzte auf die A3 und erschlug ein Autofahrerin.
Quelle: dpa

Nach dem tödlichen Unfall mit einer Betonplatte aus einer Lärmschutzwand auf der A3 bei Köln geht der Landesbetrieb Straßen.NRW von einem "mit Absicht herbeigeführten Mangel" aus. Bei der Montage 2007 sei die Platte aus Platzgründen nicht fachgerecht angebracht worden, teilte der Landesbetrieb nach ersten Untersuchungen mit.

Ohne Rücksicht auf Bauvorgaben passend gemacht

Nach dpa-Informationen gehen die Experten nicht von kriminellem Vorsatz, sondern einer bewussten Improvisation aus. Da beim Einbau offenbar etwas nicht passte, wurde es nach ersten Erkenntnissen mit Absicht und ohne Rücksicht auf bauliche Vorgaben passend gemacht.

Ein Betonteil einer Lärmschutzwand liegt auf der Autobahn 3 (A3) auf einem Pkw.

Tödlicher Vorfall auf der A3 -
Herabgestürztes Betonteil: Verfahren läuft
 

Nachdem eine Autofahrerin auf der A3 bei Köln von einem Betonteil erschlagen wurde, ist nun ein Verfahren eröffnet worden. War das Teil mangelhaft befestigt?

Die Betonplatte hatte sich am Freitag gelöst und war auf das Auto einer 66-jährigen Kölnerin gestürzt, die noch am Unfallort starb. Den Angaben des Landesbetriebs zufolge war die Platte bereits bei der Montage im Jahr 2007 nicht richtig verankert worden.

Schraube war nicht geeignet

Demnach war eine angeschweißte Schraube nicht geeignet, die Zugkräfte des vier bis fünf Tonnen schweren Teils aus Stahlbeton aufzufangen. Die Konstruktion, die ein beauftragtes Unternehmen vorgenommen habe, entspreche nicht den vorherigen Plänen, so die Straßenbaubehörde.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die gleiche Konstruktion sei an sechs weiteren Lärmschutzplatten verbaut worden, die nun schnellstmöglich ausgebaut werden. Bis es soweit ist, sollen die beiden äußeren Fahrspuren gesperrt bleiben.

Weitere Lärmschutzwände werden geprüft

Straßen.NRW wies zudem daraufhin, dass der Baumangel aufgrund seiner verdeckten Lage bei Kontrollen nicht auffallen konnte. Es sei nicht davon auszugehen, dass bei ähnlichen Bauwerken akute Gefahr bestehe, hieß es weiter.

Gleichwohl überprüfe die Behörde, ob es weitere Lärmschutzwände mit ähnlichen Konstruktionen in NRW gibt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet - zunächst gegen unbekannt.

Betonteil stürzt auf einen Wagen.

Teil von Lärmschutzwand -
Betonplatte erschlägt Fahrerin auf A3
 

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Auf der A3 bei Köln löst sich eine Betonplatte aus einer Lärmschutzwand und kracht auf ein Auto. Die Fahrerin des Wagens stirbt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.