Sie sind hier:

Bischof von Limburg : Bätzing: Benedikt soll sich entschuldigen

Datum:

Die Falschaussage des emeritierten Papstes Benedikt zum Missbrauchskandal habe "immensen Schaden" verursacht, sagt der Limburger Bischof Bätzing. Eine Entschuldigung sei nötig.

Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
Quelle: imago/Sven Simon

Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat vom emeritierten Papst Benedikt XVI. erneut eine Entschuldigung für sein Verhalten im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche gefordert. Benedikt müsse sagen: "Ich habe Schuld auf mich geladen, ich habe Fehler gemacht, ich bitte die Betroffenen um Verzeihung", forderte Bätzing in der ARD.

Bätzing: Immenser Schaden

Auf die Frage, ob er denke, dass Benedikt das auch tun werde, sagte der Chef der Deutschen Bischofskonferenz: "Ich traue es ihm zu - wenn er es schafft, sich von Beratern zu distanzieren."

Bätzing sprach von einem "immensen Schaden", den die Äußerungen von Benedikt zum Münchner Missbrauchsgutachten verursacht hätten. Das Entsetzen reiche bis tief in die Kirche hinein.

Der frühere Papst hatte vergangene Woche seine Angabe korrigiert, er habe als Erzbischof an einer wichtigen Sitzung nicht teilgenommen, in der es um den Einsatz eines Missbrauchspriesters in Bayern ging. Für Kritik hatten außerdem seine Äußerungen zu einem Priester gesorgt, der vor minderjährigen Mädchen sexuelle Handlungen vorgenommen hatte.

Kommentar

Missbrauch in der Kirche - Zu spät für den Befreiungsschlag 

Die Kirche sei an einem "toten Punkt" angelangt, sagte der Kardinal - im letzten Juni. Das Adjektiv "tot" lässt sich nicht steigern, aber heute gäbe es Grund dafür.

von Stefan Leifert
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.