Sie sind hier:

Werk von Botticelli - Gemälde für 92 Millionen Euro versteigert

Datum:

92 Millionen Euro für ein Gemälde: Ein Werk des italienischen Malers Sandro Botticelli ist bei einer Online-Auktion für diese stolze Summe versteigert worden.

In New York hat ein unbekannter Käufer das Botticelli-Gemälde "Junger Mann mit Medallion" für 76 Millionen Euro ersteigert. Nie zuvor wurde ein Werk des Malers so teuer verkauft.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ein Gemälde des italienischen Malers Sandro Botticelli (1445-1510) ist bei einer Online-Auktion für 80 Millionen Dollar (etwa 70 Millionen Euro) versteigert worden. Mit Gebühren liege der Gesamtpreis bei 92,2 Millionen Dollar, teilte das Auktionshaus Sotheby's in New York mit.

Rekordpreis für ein Werk Botticellis

So viel sei noch nie zuvor bei einer Versteigerung für ein Werk des italienischen Malers bezahlt worden. Die Auktion des Porträts "Young Man Holding a Roundel" (auf Deutsch etwa: Junger Mann, der ein rundes Abzeichen hält) und zahlreicher anderer Werke wurde live im Internet übertragen.

Das Gemälde «Meules» des Künstlers Claude Monet.

Sotheby's in New York -
Rekord: 111 Millionen Dollar für Monet
 

In New York ist der wohl teuerste Monet aller Zeiten versteigert worden. Fast 111 Millionen Dollar erzielte das Bild "Meules" des französischen Malers.

Wer den Zuschlag für das Bild erhielt, teilte Sotheby's zunächst nicht mit. Der erfolgreiche Bieter war per Telefon mit dem Londoner Sotheby's-Büro verbunden gewesen.

Botticelli-Gemälde über 500 Jahre alt

Botticelli ist einer der bedeutendsten Künstler der frühen Renaissance. Von ihm sind aber nur rund ein Dutzend Werke erhalten. Die bekanntesten sind "Die Geburt der Venus" und "Der Frühling".

Ein Gemälde in dem eine nackte Frau in einer Muschel steht.
Die Geburt der Venus.
Quelle: imago

"Young Man Holding a Roundel" ist nach Angaben des Auktionshauses "eines der bedeutendsten Renaissance-Gemälde im Privatbesitz". Wen das wohl in den 1470er oder 1480er Jahren angefertigte Porträt zeigt, ist unklar.

Das Bild wurde wohl im 18. Jahrhundert von einem britischen Adligen in Italien erworben und ging dann in den 1930er Jahren an einen Privatsammler über, dessen Erben es 1982 versteigern ließen. Damals erwarb es der bisherige Besitzer, dessen Identität das Auktionshaus zunächst nicht verriet, für umgerechnet etwa 880.000 Euro. In den vergangenen 50 Jahren war das Bild immer wieder an Museen in London, New York und Washington ausgeliehen gewesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.