Sie sind hier:

Schriftsteller nach der US-Wahl - Boyle zu Trump: "Ich bin so fertig mit ihm"

Datum:

Der US-Schriftsteller T.C. Boyle über die Zukunft der USA unter dem neuen Präsidenten Joe Biden und warum er noch kein Buch über Donald Trump geschrieben hat.

Kulturzeit-Gespräch mit dem Schriftsteller T.C. Boyle über die Zukunft der USA unter dem neuen Präsidenten Joe Biden.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Er ist bekannt als Amerika-Kritiker, als Autor historischer Romane und Satiren. Den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump hat Schriftsteller T.C. Boyle schon einmal persönlich getroffen. Ein Foto von der Begegnung bewahrt er bis heute auf. Doch ein Buch will er trotzdem nicht über Trump schreiben - obwohl er berühmt für seine Werke über exzentrische Persönlichkeiten ist.

3sat "Kulturzeit": Lassen Sie uns auf die vergangene Woche gucken. Wir haben zu Hause die ganze Zeit schon überlegt, wann Netflix mit der Serie kommt, die diese letzten Stunden der Wahl und den heutigen Tag von Donald Trump im Weißen Haus und auf dem Golfplatz ausleuchtet. Wieso haben Sie eigentlich noch kein Buch über diesen abgewählten Präsidenten geschrieben?

T.C. Boyle: Weil ich dann wahrscheinlich vorher Selbstmord begehen müsste, wenn ich das hätte. Ich will Ihnen mal eben was zeigen. Ist das nicht schön. Das ist vom Samstag. Ich glaube nicht, dass ich ihn ansprechen möchte in der Literatur. Er ist selber Fiktion.

Ich bin so fertig mit ihm. Ich möchte nie wieder was von ihm hören.
T.C. Boyle, US-amerikanischer Schriftsteller

3sat "Kulturzeit": Ich glaube, ich habe gelesen in der deutschen Presse, dass Sie Trump mal vor 30 Jahren auf einer Lesung getroffen haben. Und davon gibt es wohl ein Foto. Ich vermute, das ist hinter Ihnen an der Pinnwand. Stimmt das?

T.C. Boyle: So ist es. Sie müssen gute Augen haben, denn ich werde Ihnen das jetzt sicherlich nicht zeigen. Ich würde mich beleidigt fühlen. Ich kann Ihnen sagen, wie es passiert ist. 1990 war das, und wir waren da zusammen bei einer Buchmesse in Las Vegas. Drei Autoren, die dem Publikum vorgestellt wurden - einer davon war Donald Trump. Ich wusste nicht, wer er war und er hat sogar den Namen dessen vergessen, der vorne saß und das Profil geschrieben hatte.

3sat "Kulturzeit": Ich sehe schon, Sie wollen Trump hinter sich lassen. Machen wir jetzt auch ganz kurz und kommen zu Joe Biden, von dem man ja erwartet, dass er diese gespaltene Nation Amerika heilen wird. Glauben Sie, dass er das wirklich kann?

T.C. Boyle: Ich hoffe es, ich hoffe es wirklich. Es kommt darauf an, wie der Senat zusammengestellt ist. Wenn die Republikaner die Mehrheit haben, wird er sehr wenig bewirken können. Das Wichtigste für ihn ist, dass er uns in das Pariser Klimaabkommen zurückführt. Das ist das Wichtigste, auch für die Menschheit.

Demonstranten vor dem Kapitol am 06.01.2021

Amtseinführung in den USA -
US-Präsidentschaft - aktuelle Entwicklungen
 

Langes Warten aufs Ergebnis, Klagen von Trump, der Sturm aufs Kapitol: Bis zur Einführung von Joe Biden als 46. US-Präsident ist viel passiert. Die neuesten Entwicklungen im Blog.

3sat "Kulturzeit": Und jetzt müssen wir trotzdem natürlich mal wieder zum Erbe von Donald Trump kommen. Und wo er denn jetzt eigentlich bleiben wird. Es wird gemunkelt, dass er einen Fernsehkanal aufmachen will. Was glauben Sie, wie wird der Einfluss sein, den er hat auf die amerikanische Gesellschaft hat, auch wenn er nicht mehr im Weißen Haus ist?

T.C. Boyle: Naja, so, wie wenn man von einer Klapperschlange gebissen wird und die einen vergiftet. Wenn man das Gift aus dem System rausbringt, dann kann man wieder gesund werden.

Ich glaube, er wird zurückgehen in die Hölle des Reality TV. Da kam er ja her.

Er wird ein weiterer von diesen Typen sein, die ihren Rassismus rauslassen über rechtsradikale Fernsehsender. Da kommt er her, und da geht er wieder hin.

3sat "Kulturzeit": Aber was ist, wenn einer von diesen Typen 2024 wieder kommt - da gibt es auch verschiedene Gerüchte. Entweder Trump kehrt zurück oder jemand, der genau so drauf ist wie er, aber politisch geschickter, politisch organisierter. Glauben Sie, so etwas könnte passieren?

T.C. Boyle: Ja, das glaube ich schon. Das kann natürlich passieren. Und am Samstag hatten wir die große Freude, die Demokratie zurück zu bekommen. Aber der Fleck auf der Freude war, dass da immer noch jemand ist, der das Land in eine autoritäre Richtung gebracht hat, der die Covid-Pandemie sich ausbreiten hat lassen. Es ist eine Reihe von bösen Kräften am Werke, wir sind gute Menschen. Ich gehöre dazu. Wir werden versuchen, dass wir diese Typen in die Schranken weisen können. Jetzt sollten wir einfach mal erst feiern.

Der designierte US-Präsident Biden hat das Verhalten von Donald Trump nach der Wahl als "peinlich" bezeichnet. Biden bereitet nun die Übernahme der Amtsgeschäfte vor.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

3sat "Kulturzeit": Okay, wissen Sie was, eigentlich haben wir ja eine viel härtere Woche hinter uns, weil wir News-Junkies in Europa ja wirklich uns die Nächte um die Ohren schlagen mussten, um diese ganzen Neuigkeiten zu verfolgen. Sie hatten eine ganz andere Taktik. Sie haben Twitter ausgestellt, haben einfach nur geschrieben, sind im Wald spazieren gegangen, konnten sie diese Woche so besser verkraften mit dieser Strategie.

T.C. Boyle: Auf jeden Fall. Sie können das von der Kamera hier nicht sehen, aber draußen schaue ich auf die San Andreas Berge. Jeden Tag, während dieser Krise, während dieser Wahl, nach der Arbeit, war ich da draußen, stundenlang. Da war ich wirklich sozial distanziert. Innerhalb einer Meile um mich herum war kein Mensch und der Einzige, mit dem ich kommunizierte, war mein Hund, einfach für meine eigene geistige Gesundheit. Ich konnte einfach dieses Drama der Wahl einfach nicht mitverfolgen.

3sat "Kulturzeit": Willkommen zurück jetzt in den sozialen Medien und Danke für diesen Zurück-zur-Natur-Tipp.

Das Interview führte Moderatorin Vivian Perkovic für 3satkulturzeit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.