Sie sind hier:

Amazonas-Regenwald - Brasilien: Abholzen für den guten Zweck

Datum:

E-Mobilität, erneuerbare Energien, Bio-Sprit - die Ideen für eine nachhaltige Lebensweise in den westlichen Industrieländern führen im Amazonas-Regenwald zu Kollateralschäden.

Kupfermine Mirador in Ecuador
Für die Kupfermine Mirador in Ecuador werden Tausende Hektar Amazonasregenwald gerodet.
Quelle: imago

Was haben der Amazonas-Staudamm Belo Monte in Brasilien, die Kupfermine Mirador in Ecuador oder der Lithium-Abbau in Chile gemeinsam? Sie alle sollen helfen, das Leben nachhaltiger zu machen: mit erneuerbaren Energien wie Wasserkraft oder emissionsfreien E-Autos.

Kupfermine im Amazonas-Regenwald

Tatsächlich aber sind auch diese Innovationen für den Amazonas-Regenwald eine Gefahr. So heißt es in einer Petition der Organisation "Rettet den Regenwald":

In Ecuador werden für die Kupfermine Mirador Tausende Hektar Amazonasregenwald gerodet. Die Abwässer der Tagebaumine vergiften die Flüsse und die indigenen Shuar verlieren ihre Lebensgrundlagen.

Proteste der Bevölkerung hätten die Mine nicht stoppen können, das Kupfer werde nach China verschifft und dort unter anderem zu Kupferfolien verarbeitet, die in Batterien für Elektroautos zum Einsatz kommen. So lande das Kupfer aus Ecuador auch in deutschen E-Autos. Also jene, die die Mobilität eigentlich grüner machen sollen.

Die Abholzung im Amazonas ist erneut angestiegen. Rund 13.000 Quadratkilometer Wald wurden innerhalb eines Jahres vernichtet – eine Steigerung zum Vorjahr um 22 Prozent.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bio-Sprit von brasilianischen Äckern

Wie schwierig die umweltgerechte Transformation der Mobilität ist, erfuhren brasilianische und deutsche Umweltpolitiker bereits vor Jahren. Damals galt die Einführung von Bio-Sprit als ein Schlüssel zur Lösung der Klimaprobleme.

Der Acker wird zum Bohrloch des 21. Jahrhunderts, der Landwirt wird zum Energiewirt.
Jürgen Trittin, Grüne

Der grüne Umweltpolitiker Trittin sagte voraus: "Die brasilianische Zucker- und Ethanolwirtschaft ist gut kapitalisiert, höchst wettbewerbsfähig und verfügt über eine starke technologische Innovationsfähigkeit. Zu den 360 heute existierenden Zuckerfabriken werden in den nächsten Jahren voraussichtlich weitere 120 hinzukommen."

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Massive Rodungen für Anbauflächen

Er solle Recht behalten, heute fährt nahezu jedes brasilianische Auto mit Bio-Sprit. Guilherme Ferreira, Geograph aus Recife zieht im Gespräch mit ZDFheute ein bitteres Fazit des damaligen Bio-Sprit-Hype: "Die Produktion von Bio-Sprit hat in Brasilien eigentlich nur einen Sieger hervorgebracht, nämlich die Agrar-Industrie", sagt Ferreira.

Verloren hat der Regenwald, weil in den vergangenen zwei Jahrzehnten massiv abgeholzt wurde.
Prof. Dr. Guilherme Ferreira, Geograph

Im Amazonas-Bundesstaat Maranhao wurden im Jahr 2000 noch auf 19.912 Hektar Fläche Zuckerrohr angebaut, im Jahr 2019 waren es laut dem Brasilianischen Institut für Geographie und Statistik 47.405 Hektar, also zweieinhalbmal so viel.

[So gnadenlos wird der Regenwald noch immer abgeholzt]

Wasserintensive Lithium-Gewinnung

Schon jetzt ist absehbar, dass die Gewinnung von Lithium in Argentinien, Chile oder Bolivien ebenfalls teuer erkauft wird, denn sie ist extrem wasserintensiv. Lithium ist aber für die Akkus, also die Stromversorgung von E-Autos zumindest derzeit unverzichtbar.

Im Norden Portugals fürchten Umweltschützer*innen die Folgen grüner Mobilität. Denn dafür braucht man Lithium, welches hier im großen Stil abgebaut werden soll.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Amazonas-Staudamm Belo Monte

Der gigantische Amazonas-Staudamm Belo Monte im Norden Brasiliens soll Energieversorgung auf Basis von Wasserkraft – also erneuerbarer Energie - sicherstellen.

Baustelle des Belo Monte Staudamms.
Baustelle des Belo Monte Staudamms.
Quelle: imago

Doch die Kollateralschäden sind enorm: Vertreibung von indigenen Völkern von ihren Territorien und bis heute unklare Langzeitfolgen für die Ökosysteme durch den Eingriff in den Wasserkreislauf.

[Auf der Klimakonferenz in Glasgow gab es Initiativen zur Rettung des Regenwalds.]

Massives Fischsterben

Lokale Medien wie auch die NGO "Kooperation Deutschland – Brasilien" berichten über ein massives Fischsterben in der Region. Darüber hinaus ist der Energieertrag deutlich niedriger als versprochen. Biologieprofessor Rodolfo Salm von der Universität Federal do Pará (UFPA):

"Es handelt sich um Fische, die der Bevölkerung als Nahrung dienen könnten, und einige sind Zierfische, die in großen Städten einen Marktwert haben, wie die Acará-Bandeira. Hier haben wir Pacu, die als Nahrung dienen könnten, aber im Moment nur noch Futter für Geier sind."

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.