Sie sind hier:

Brasilien - Heftige Überschwemmungen in Bahia

Datum:

Seit Wochen peitscht der Regen in etlichen Regionen Brasiliens, es kommt zu heftigen Überflutungen. Im Staat Bahia herrscht in zahlreichen Städten der Ausnahmezustand.

Ein Mann watet durch das Hochwasser in einer Straßenkreuzung. Im Hintergrund sind zwei weitere Personen in Itajuipe im Staat Bahia in Brasilien zu sehen.
Nach wochenlangem Regen: Die Straßen von Itajuipe im Staat Bahia in Brasilien sind überschwemmt (Aufnahme vom 27.12.2021)
Quelle: reuters

In mehr als 100 Städten im brasilianischen Staat Bahia ist der Ausnahmezustand verhängt worden. Durch wochenlangen Regen kam es zu schweren Überschwemmungen. Allein dort waren am Dienstag mehr als 400.000 Menschen vom Hochwasser betroffen, wie aus Daten der Regionalverwaltung hervorgeht.

In mindestens 50 Städten in Bahia floss das Wasser in Häuser und Geschäfte, Bewohner mussten ihre Habseligkeiten zurücklassen. Rund 31.500 Menschen seien nun ohne Obdach, 31.000 weitere aus ihren Häusern und Wohnungen geflohen, hieß es von den Behörden. Seit Monatsbeginn sind bisher 20 Menschen durch die Unwetter umgekommen und 358 weitere verletzt worden.

Seit Wochen hält das Unwetter im Osten von Brasilien an.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Heftigste Regenperiode in Bahia seit 32 Jahren

Bereits seit Ende November wird die Region von peitschendem Regen heimgesucht. Es handele sich um die heftigste Regenperiode in Bahia seit 32 Jahren, wie das Nationale Zentrum für die Beobachtung von Naturkatastrophen auf seiner Webseite mitteilte. Im Süden von Bahia fiel die Regenmenge fünfmal höher aus, als es für die Jahreszeit üblich wäre.

Bahias Gouverneur Rui Costa verglich die Lage in einem Interview mit lokalen Radiosendern mit einem "Bombardement". In den Fluten seien in einigen Städten auch Corona-Impfstoffe verloren gegangen, berichtete er. "Einige kommunale Büros der Gesundheitsämter und Medizinlager waren komplett unter Wasser."

Zivilschutz: Mehrere Dämme drohen zu bersten

Bahias Zivilschutzchef Miguel Filho sagte der Nachrichtenagentur AP, dass es noch immer regne und es noch immer überflutete und von der Außenwelt abgeschnittene Städte gebe. Die erste Reaktion seiner Einsatzkräfte bestehe darin zu helfen, Unterkünfte bereitzustellen und die dort untergekommenen Menschen mit humanitärer Hilfe, Laken, Decken und Lebensmitteln zu versorgen.

Brücken und Straßen in Bahia seien zudem zerstört und behelfsmäßig wieder repariert worden, um den Bedürftigen Essen und andere Güter bringen zu können. Mindestens fünf Dämme im Staat drohten überdies zu bersten, sagte Filho weiter. Gouverneur Costa ergänzte, noch immer habe man keine vollständige Liste von all den Schäden und der Menge von Gebäuden, die ersetzt werden müssten. Unmöglich sei es auch, einen Zeitrahmen für den Wiederaufbau zu nennen.

Allein für Bahia hat die Bundesregierung einen Notfallfonds im Umfang von 80 Millionen Real (rund 12,5 Millionen Euro) freigegeben. Weitere Mittel sollen an andere Regionen fließen, die ebenfalls in jüngsten Wochen von schweren Regenfällen betroffen waren und noch immer unter den Folgen leiden. Überschwemmungen gab es zuletzt auch in mindestens fünf anderen Regionen im Norden und Südosten Brasiliens.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.