Briten trauern um Königin: "Das Herz der Welt ist gebrochen"

    Briten trauern um ihre Königin:"Das Herz der Welt ist gebrochen"

    |

    Der Buckingham-Palast ist zum Ort der Trauer geworden. Der Trauer eines Landes, das den Tod seiner geliebten und "ewigen" Königin verarbeiten muss.

    Als die Männer in Schwarz die Nachricht des Todes von Königin Elizabeth II. am Zaun vom Buckingham-Palast anbringen, fließen Tränen. Einige der Umstehenden stimmen die Nationalhymne an, passenderweise heißt sie "God Save the Queen". Die Königin starb friedlich in Balmoral an diesem Nachmittag, steht auf dem schlichten weißen Blatt Papier mit Holzrahmen. Smartphones überall.
    Die Queen ist tot, 96 Jahre alt ist sie geworden. Menschen strömen am Donnerstag zum Palast in London. Polizisten bewachen inmitten von niedergelegten Blumen das Gebäude. Sorgenvolle Blicke, Umarmungen.

    Großbritannien ohne die Queen?

    Passend zur Stimmung regnet es schon nachmittags, dunkle Wolken ziehen über Großbritanniens Hauptstadt, als sich die Informationen verdichten, dass es Elizabeth II. wirklich schlecht geht. Dann, ein Regenbogen, fast wie der letzte Gruß der Monarchin.
    "Das Herz der Welt ist gebrochen", steht auf einem Zettel vor dem Palast. Sie war alt und immer gebrechlicher geworden, der Tod ist in diesem Alter kein überraschender Gefährte. Aber trotzdem ist es ein Schock. Großbritannien ohne Queen? Eigentlich unvorstellbar.
    Mehr als 70 Jahre lang trug sie Krone. 14 Regierungschefinnen und Regierungschefs ernannte Queen Elizabeth II. in dieser Zeit. 08.09.2022 | 3:26 min

    Viele Menschen reisen nach London

    John Loughrey ist jemand, den die britische Nachrichtenagentur PA als "Royal Superfan" bezeichnet. Er ist sich sicher, dass es bei der Queen wie mit den Schwänen ist: Sie folgen ihren Partnern in den Tod. Und die Queen folgte ihrem geliebten Mann Prinz Philip, der im April letzten Jahres mit 99 starb.

    Es ging abwärts bei ihr, als der Herzog von Edinburgh (Philips offizieller Titel) starb. Sie waren wie zwei Schwäne.

    John Loughrey

    Er will nun zehn Tage vor dem Palast campen, bis zum Staatsbegräbnis. Und dann eine Kerze in der Westminster Abbey anzünden. Dort findet die Trauerfeier mit der Königsfamilie, Staatsoberhäuptern und Mitgliedern anderer europäischer Königsfamilien statt.
    Als Scott Thomas im walisischen Cardiff die Nachricht hört, feierte er gerade noch mit seinen Freunden. "Mir war sofort klar: Ich muss nach London", sagt der 31-Jährige. Mit einem Strauß Sonnenblumen und einer regenbogenfarbenen Trauerkarte, die er im Zug in Richtung Hauptstadt fertig schreibt, will er so schnell wie möglich zum Buckingham-Palast. Die Queen habe viel für die Rechte von Homosexuellen wie ihm getan.

    Ich will ihr Respekt zollen, das ist das Mindeste, was ich tun kann.

    Scott Thomas

    Die Briten in Trauer geeint

    Aber nicht nur in London auch in Windsor am offiziellen Wohnsitz der Königin und in Balmoral, wo sie in ihrer schottischen Lieblings-Residenz gestorben ist, versammeln sich den Tag über die Menschen.
    Der Tod scheint in gewisser Weise das Königreich zu einen, das sich in den vergangenen Jahren nicht gerade durch große Einigkeit hervorgetan hat.

    Große Fußstapfen für König Charles III.

    Und obwohl der Tod der Königin mit ihren 96 Jahren nicht völlig überraschend kommt, ist auch Cathy Duncan schockiert. "Ich bin wirklich traurig, es ist definitiv das Ende einer Ära", sagt die Waliserin.

    Die Queen hat Großbritannien in einer Weise repräsentiert, wie es ein gewählter Politiker vielleicht gar nicht könnte.

    Cathy Duncan

    Ob die Britinnen und Briten für König Charles III. ähnliche Gefühle entwickeln können wie für seine Mutter, kann sich Duncan noch kaum vorstellen. Es seien wirklich sehr große Fußstapfen, in die er treten müsse.
    Queen Mum mit Elisabeth
    Mit ihrer Schwester Margaret wurde sie für eine Homestory abgelichtet.
    Königin Elizabeth II
    Archiv: Die Hochzeit von Prinz Philip und Queen Elizabeth
    Königin Elizabeth II
    Königin Elizabeth II
    Queen Elizabeth mit ihrer Familie und ihren Hunden.
    Queen Elizabeth in jungen Jahren auf einen Pferd
    September 1997: Die Queen inmitten des Blumenmeeres, das Menschen in Gedenken an die kurz zuvor tödlich verunglückte Prinzessin Diana vor dem Buckingham Palace niedergelegt haben.
    Königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace
    Das vom Buckingham Palast herausgegebene Handout-Foto zeigt das offizielle Platin-Jubiläumsporträt von Königin Elizabeth II, das kürzlich auf Schloss Windsor aufgenommen wurde.
     Platinum Jubilee: Königin Elizabeth II. beobachtet vom Balkon des Buckingham Palace aus Trooping the Colour
    London: Liz Truss während der Audienz bei Queen Elizabeth II.
    Das Royal Banner weht auf Halbmast über Balmoral Castle in Schottland

    Elizabeth wird Kronprinzessin

    Als ihr Onkel 1936 wegen einer Affäre nach kurzer Zeit abdankt, wird ihr Vater unerwartet König, die 11-Jährige somit Thronfolgerin. Hier mit ihrer Mutter - später bekannt als "Queen Mom".

    Quelle: dpa


    Quelle: dpa, Larissa Schwedes und Annette Reuther

    Queen Elizabeth II. ist tot