Sie sind hier:

Wahre Verbrechen : Der tote Bruder im Wohnzimmer

Datum:

Obwohl die Polizei davon überzeugt ist, dass Alex L. seinen eigenen Bruder getötet hat, kann man ihm die Tat nicht nachweisen - vorerst.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Mai 2011 in Landau in Niederbayern: Kurz nach Mitternacht geht ein Notruf in der Einsatzzentrale bei der Polizei ein. Der Anrufer: Alex L.. Er meldet, dass sein Bruder leblos im Wohnzimmer liegt. Als die Beamten vor Ort eintreffen, finden sie tatsächlich eine Leiche: eingeklemmt zwischen Sofa und Bett. Der erfahrene Ermittler Alfred Eisenried soll die Tat untersuchen.

Bild aus der Polizeiakte zeigt Spurensicherung im Wohnzimmer, in dem die Leiche gefunden wurde.
Akribisch dokumentiert die Spurensicherung die Situation am Tatort. Findet sie Anhaltspunkte, was in diesem Wohnzimmer genau passiert sein könnte?

Bei dem Toten handelt es sich um Victor L. Er und sein Bruder Alex haben offenbar den ganzen Tag miteinander verbracht - Bier getrunken und Drogen genommen.

Ein Drogentod erscheint deshalb durchaus plausibel. Doch dann kommt das Ergebnis der Obduktion. Es wirft ein ganz neues Licht auf den Fall.

Obduktionsergebnis bringt überraschende Wende

Der Tote weist schwere Verletzungen auf. Das Verletzungsmuster wirft bei den Ermittlern den Verdacht auf, dass Täter und Opfer in einer persönlichen Beziehung zueinander gestanden haben könnten.

Bild aus der Polizeiakte zeigt ein Messer, bei dem es sich möglicherweise um die Tatwaffe handelt.
Ein Messer kann sichergestellt werden. Handelt es sich um eine der Tatwaffen?

Jetzt rückt der Bruder, der den Todesfall meldete, in den Fokus der Ermittler. Hat Alexander L. seinen eigenen Bruder umgebracht? Gegen ihn besteht nun ein dringender Tatverdacht - der damals 37-Jährige kommt in Untersuchungshaft.

Zeugenvernehmungen, Gutachten, Spurenbilder: Insgesamt haben wir in diesem Fall über 2.500 Seiten Aktenmaterial generiert.
Alfred Eisenried, Ermittler

Bei den Vernehmungen reagiert Alex L. aggressiv. Das und die Spuren am Einsatzort bringen Kommissar Eisenried und den Haftrichter zu der Überzeugung, dass Alex L. seinen Bruder auf dem Gewissen hat. Doch wird die Polizei ihm die Tat nachweisen können?

Die Auflösung des Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.