Sie sind hier:

Buchpreis 2021 : Longlist zeigt Vielfalt deutscher Literatur

Datum:

Auf der Longlist für den diesjährigen Deutschen Buchpreis wird ein breites Spektrum des aktuellen Literaturjahrgangs abgebildet. Von Christian Kracht bis Shida Bazyar.

Eine Collage der Cover der Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2021.
Eine Collage der Cover der Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2021.
Quelle: dpa

Der Deutsche Buchpreis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche. Jetzt stehen die zwanzig Anwärterinnen und Anwärter für den deutschsprachigen "Roman des Jahres" fest.

Auf der sogenannten Longlist findet sich das breite Spektrum des aktuellen Literaturjahrgangs. Jurysprecher Knut Cordsen sagten, die Jury habe eine Auswahl getroffen, die "das erzählerische Experiment ebenso würdigt wie den realistischen Roman."

Diese 20 Bücher nehmen Herkunft und Geschichte ebenso in den Blick wie zentrale Fragen der Gegenwart.
Knut Corsden, Jurysprecher Deutscher Buchpreis 2021

Unter den Nominierten: Christian Kracht und Heinz Strunk

Insgesamt neun Autorinnen und elf Autoren haben es auf die Auswahlliste geschafft. Einer der bekanntesten Autoren ist wohl Christian Kracht, der sein Werk "Eurotrash" beisteuert. Heinz Strunk liefert mit "Es ist immer so schön mit dir" einen toxischen Liebesroman.

So divers wie die Themen sind auch die Autorinnen und Autoren. Das mach sich allein schon in der Altersspannbreite bemerkbar: Der französisch-deutsche Schriftsteller Georges-Arthur Goldschmidt ("Der versperrte Weg") ist Jahrgang 1928. Yulia Marfutova, die mit ihrem Debüt "Der Himmel vor hundert Jahren" vertreten ist, wurde, ebenso wie Shida Bazyar ("Drei Kameradinnen"), 1988 geboren.

Die vielfältige Longlist spiegelt auch die jüngeren Entwicklungen im Literaturbetrieb wider. Die deutsche Gegenwartsliteratur habe in den letzten Jahren in punkto Diversität einiges geleistet, sagt Jurysprecher Cordsen. "Insbesondere die Verlage, indem sie ganz neue Stimmen ins Programm genommen haben und diese groß und stark gemacht haben."

37.500 Euro für Deutschen Buchpreis

In diesem Jahr hatten 125 Verlage insgesamt 197 Romane eingereicht, so viele wie noch nie. Hinzu kamen noch einige Nachnominierungen der siebenköpfigen Jury, sodass insgesamt 230 Titel zur Auswahl standen.

In einem nächsten Schritt wird die jetzige Longlist am 21. September auf sechs Titel, die Shortlist, verkürzt. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird dann am 18. Oktober, zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse, verkündet.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 37.500 Euro dotiert: Der Sieger oder die Siegerin erhält 25.000 Euro, die übrigen Autoren und Autorinnen der Shortlist jeweils 2.500 Euro. Im vergangenen Jahr ging der Deutsche Buchpreis an Anne Weber für ihren Roman "Annette, ein Heldinnenepos". Der Deutsche Buchpreis wird seit 2005 verliehen.

Die Sachbuch-Bestenliste für Juli/August 2021

Leseempfehlungen - Sachbuch-Bestenliste für Juli/August 2021 

Eine Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern empfiehlt jeden Monat zehn herausragende Sachbücher. Sie vertiefen Gesellschaftsfragen und helfen dabei, Debatten besser zu verstehen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.