Sie sind hier:

Buchtipps zur Adventszeit - Romane zum Schmökern und Verschenken

Datum:

Die Adventszeit sollte besinnlich sein, aber meistens ist es schwierig runterzufahren. Lesen hilft! Buchtipps für die Adventszeit: Romane als Teil eins einer vierteiligen Serie.

Buchhandlung mit weihnachtlicher Dekoration
Quelle: imago/Ina Peek

Rund 70.000 Neuerscheinungen gibt es jedes Jahr auf dem deutschen Buchmarkt - schwierig, da den Überblick zu behalten. Der größte Umsatz wird mit Belletristik gemacht, etwa ein Drittel der über 9,2 Millionen Euro Umsatz der Branche im Jahr 2019.

Hier finden Sie Tipps von Experten und Viellesern, welche Romantitel einen zweiten Blick lohnen.

"Die Bombe - 75 Jahre Hiroshima" von Alcante, Laurent-Frédéric Bollée und Denis Rodier

Auf den ersten Blick mutet die Graphic Novel wenig weihnachtlich an, aber sie ist packend. Sie orientiert sich an historischen Fakten und beleuchtet Politiker und Wissenschaftler der verschiedenen Länder ab dem Jahr 1933 hinsichtlich ihrer Rolle von Schuld und Verantwortung bei der Entwicklung der Atombombe.

Ein besonderer Kniff ist die Erzählerstimme: Das Uran selbst führt durch das schwarz-weiß gestaltete Buch und kommentiert die Geschehnisse in teuflischer Manier. Im August 2020 jährte sich der Abwurf der Bombe auf Hiroshima, der Schätzungen zufolge 140.000 Menschen das Leben kostete, zum 75. Mal. Das 472 Seiten starke Buch kann man als Dokumentation und Friedensappell lesen.

Man bekommt einen glänzend recherchierten Einstieg in das gefährliche Thema Atomwaffen auf sehr anspruchsvollem und unterhaltsamen Niveau.
Nicolette Feiler-Thull, 3sat-Kulturzeit

Ein Tipp von Nicolette Feiler-Thull

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Abschiedsfarben" von Bernhard Schlink

In seinem aktuellen Buch erzählt der 76-jährige Bestsellerautor Bernhard Schlink in neun Geschichten vom Abschied nehmen. Er blickt zurück und lässt die Vergangenheit Revue passieren.

Verlust, Liebe und Schuld ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichten. Trotzdem haben sie alle eine andere Farbe. Schuld war auch bereits ein zentrales Thema des Autors in seinem Erfolgsroman "Der Vorleser" (1995).

Melancholisch, wehmütig, sehnsüchtig ...
Claudio Armbruster, heute journal

Ein Tipp von Claudio Armbruster

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Brennendes Licht. Anna Seghers in Mexiko" von Volker Weidermann

Literaturkritiker Volker Weidermann ("Der Spiegel") beleuchtet das Leben Anna Seghers' während ihres sechsjährigen Exils in Mexiko. Hier lernt sie emigrierte Intellektuelle kennen, schließt Freundschaften und kämpft gegen den Faschismus.

Auch das mexikanische Künstlerpaar Diego Rivera und Frida Kahlo gehören zu ihrem Bekanntenkreis. Ein folgenschwerer Autounfall sowie der plötzliche Weltruhm durch die Veröffentlichung ihres Buches "Das siebte Kreuz" in den USA sind weitere einschneidende Erlebnisse. Wer Anna Seghers hauptsächlich als Präsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR in Erinnerung hat, bekommt hier eine lebendige, neue Seite der Autorin vermittelt.

Da kann man eine Frau wiederentdecken, die noch ganz für die Literatur brennt.
Ariane Binder, 3sat-Kulturzeit

Ein Tipp von Ariane Binder

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Das schwarze Königreich" von Szczepan Twardoch

Twardoch - einer der derzeit angesagtesten Autoren in Polen - schreibt einen Roman über den Zweiten Weltkrieg. Es geht um den König der Warschauer Unterwelt, einen Juden. Dieser wird entgegen der üblichen Beschreibungen vor allem in deutscher Literatur nicht als Opfer, sondern als Macho und Siegertyp geschildert.

Die meisten Polen kommen bei Twardoch auch nicht gut weg. Sie sind häufig antisemitische Mitläufer und das, obwohl es im Nachbarland unter Strafe steht, darüber zu reden, dass auch Polen am Holocaust mitgewirkt haben könnten. Ein schwerer, aber starker Roman.

Ein großer Tabubruch
Eva Schmidt, 3sat makro und Das blaue Sofa

Ein Tipp von Eva Schmidt

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Das Netz" von Lilja Sigurdardottir

Wer in der Vorweihnachtszeit etwas Spannendes lesen möchte, dem sei dieser Krimi aus Island empfohlen - der erste Teil einer Trilogie, deren zweiter Teil, "Die Schlinge", auch vor kurzem erschienen ist.

Die Handlung spielt Ende 2010, als Island in einer schweren Finanzkrise steckte. Davon betroffen ist auch Sonja, die in einem schmutzigen Sorgerechtsstreit um ihren Sohn steckt. Um sich Geld zu beschaffen, schmuggelt sie Kokain ins Land. Dabei versinkt sie tiefer und tiefer im Drogengeschäft, ein Zollbeamter kommt ihr auf die Spur. Gibt es einen Ausweg?

Man wird immer wieder auf die falsche Fährte gelockt.
Nike Harrach, ZDFkultur

Ein Tipp von Nike Harrach

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Annette, ein Heldinnenepos" von Anne Weber

In ihrem Buch porträtiert die in Frankreich lebende Autorin die Résistance-Kämpferin Anne Beaumanoir, der sie mehrfach begegnet ist. Das Besondere: Sie schreibt ein Epos, eine sehr aus der Mode gekommende Art der Erzählung. Für dieses Werk hat Anne Weber den Deutschen Buchpreis 2020 bekommen.

Annettes spannendes Leben wird erzählt: Wie sie von einer bürgerlichen Existenz in den Widerstand gelangt und dort für Algeriens Unabhängigkeit kämpft. Anne Weber stellt aber durchaus Fragen an ihre Heldin und an die Leserinnen und Leser: Wie weit darf man bei seinem Kampf gehen, zum Beispiel? Eine Widmung eines Lebens der besonderen Art.

Ein konfliktreiches, sehr besonderes Leben.
Dorothea Westphal, Deutschlandradio Kultur

Ein Tipp von Dorothea Westphal

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Noch viel mehr Buchtipps finden Sie bei "Dein Buch":

ZDFkultur - Mein Buch

Kultur | Dein Buch -
Finde Dein Buch!
 

Mit ein paar Klicks bekommen Sie Vorschläge für den nächsten Lesestoff.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.