Sie sind hier:

Wahre Verbrechen - Die Leiche aus dem Bugsinsee

Datum:

Ein Kriminalfall, der viele Fragen aufwirft. Es beginnt im Sommer 2004: Ein Mann macht beim Angeln eine schreckliche Entdeckung.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Althüttendorf in Brandenburg. Es ist der 26. Juni 2004. Wie so oft begibt sich ein Angler ans Ufer des beliebten Bugsinsees. Der Mann ist gerade dabei seine Angelruten vorzubereiten, als er etwas im Wasser treiben sieht.

Seesack am Ufer des Bugsinsees in Brandenburg - Einblendung "Polizeifoto"
In diesem Seesack befindet sich die unbekannte Frauenleiche.

Zunächst denkt er an ein totes Wildschwein. Bis er erkennen kann, dass es sich offenbar um einen Seesack handelt. Beim Bergen des Sacks findet der 71-Jährige dann einen menschlichen Körper. Umgehend alarmiert er die Polizei.

Kurze Zeit später trifft auch Kommissar Wolfhard Trenn am Bugsinsee ein. Der erfahrene Mordermittler erkennt die Situation und muss eine Reihe von wichtigen Schritten einleiten.

Die Leiche muss obduziert werden

Noch am selben Abend wird die bis dato unbekannte Leiche in der Rechtsmedizin obduziert. Sie ist bereits stark verwest. Daher kann die Liegezeit nur grob auf einen Zeitraum von drei Wochen bis sechs Monaten geschätzt werden. Trotzdem können die Rechtsmediziner einige wichtige Anhaltspunkte finden.

Gesichtsrekonstruktion der Leiche Bild aus der Polizeiakte
In einem aufwändigen Verfahren versuchen Kriminaltechniker das Gesicht der Toten zu rekonstruieren. Bringt das die Ermittler weiter?

Nach der Sektion gehen alle gesicherten Gegenstände wie Bekleidung und Seesack ins Labor des Landeskriminalamtes. Die kriminaltechnischen Untersuchungen leitet damals Wolfgang Oesterreich.

Die Anhaftungen am Seesack erbrachten keine speziellen Hinweise. Auch die Untersuchung auf Fasern und Haare war nicht eindeutig.
Wolgang Oesterreich, Kriminaltechniker a.D.

Die Untersuchung der Bekleidung der Toten ergibt: Die Hose stammt aus Ostasien, die Unterwäsche wurde 2002 in Nord-und Ostdeutschland vertrieben, die Herkunft des Oberteils kann nicht bestimmt werden. Können die Ermittler über die Kleidung mehr über die Identität der Toten erfahren?

Den ganzen Kriminalfall sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.