König Charles III. im Parlament: Spüre "Last der Geschichte"

    König im britischen Parlament:Charles III.: Spüre "Last der Geschichte"

    |

    König Charles III. und seine Frau Camilla haben die Beileidsbekundungen des britischen Parlaments entgegengenommen. Er spüre "die Last der Geschichte", sagte Charles in einer Rede.

    Der britische König Charles III. hält nach dem Tod der britischen Königin Elizabeth II. eine Ansprache in der Westminster Hall
    Nach Reden der beiden Parlamentspräsidenten, den Sprechern der beiden Kammern, wandte sich der sichtlich gerührte Charles an die Parlamentarier.
    Quelle: Reuters

    König Charles III. (73) und seine Frau Camilla (75) haben am Morgen in einer feierlichen Zeremonie in London die Beileidsbekundungen des britischen Parlaments entgegengenommen.
    Die beiden wurden von den Parlamentariern des Unter- und des Oberhauses in der Westminster Hall empfangen, wo von Mittwoch an der Sarg der gestorbenen Queen Elizabeth II. aufgebahrt werden soll.

    Rede vor dem Parlament

    Die Ankunft des Königspaars wurde mit Fanfaren begleitet, bevor Charles und Camilla jeweils auf einem Thron Platz nahmen. Nach Reden der beiden Parlamentspräsidenten, den Sprechern der beiden Kammern, wandte sich der sichtlich gerührte Charles an die Parlamentarier.
    "Das Parlament ist das lebende und atmende Instrument unserer Demokratie", sagte Charles, der die Queen als "my darling late mother" ("meine geliebte gestorbene Mutter"), bezeichnete.
    Er spüre "die Last der Geschichte", sagte Charles weiter. Er werde wie seine verstorbene Mutter Königin Elizabeth II. "die kostbaren Prinzipien der konstitutionellen Regierung" aufrechterhalten, aus denen das politische System Großbritanniens bestehe.
    Zum Abschluss wurde die Nationalhymne "God save the King" gesungen.

    Weiterreise nach Edinburgh - Leichenzug am Nachmittag

    Nach der Zeremonie wollten Charles und Camilla nach Edinburgh reisen. Der König führt dort am Nachmittag einen Leichenzug an, der von der königlichen Residenz, Palace of Holyroodhouse, in die St.-Giles-Kathedrale führen soll.
    Britischen Medien zufolge sollen Charles und weitere Mitglieder des Königshauses den Weg zu Fuß zurücklegen. Die Royals nehmen dann an einem Gottesdienst teil.
    Anschließend haben die Schotten für 24 Stunden die Möglichkeit, in der Kirche von der Queen Abschied zu nehmen.
    Die Queen ist am Donnerstag im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben. Das Staatsbegräbnis ist für Montag, den 19. September, angesetzt.

    Queen Elizabeth II.: Ein Leben in Bildern

    Queen Mum mit Elisabeth
    Mit ihrer Schwester Margaret wurde sie für eine Homestory abgelichtet.
    Königin Elizabeth II
    Archiv: Die Hochzeit von Prinz Philip und Queen Elizabeth
    Königin Elizabeth II
    Königin Elizabeth II
    Queen Elizabeth mit ihrer Familie und ihren Hunden.
    Queen Elizabeth in jungen Jahren auf einen Pferd
    September 1997: Die Queen inmitten des Blumenmeeres, das Menschen in Gedenken an die kurz zuvor tödlich verunglückte Prinzessin Diana vor dem Buckingham Palace niedergelegt haben.
    Königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace
    Das vom Buckingham Palast herausgegebene Handout-Foto zeigt das offizielle Platin-Jubiläumsporträt von Königin Elizabeth II, das kürzlich auf Schloss Windsor aufgenommen wurde.
     Platinum Jubilee: Königin Elizabeth II. beobachtet vom Balkon des Buckingham Palace aus Trooping the Colour
    London: Liz Truss während der Audienz bei Queen Elizabeth II.
    Das Royal Banner weht auf Halbmast über Balmoral Castle in Schottland

    Elizabeth wird Kronprinzessin

    Als ihr Onkel 1936 wegen einer Affäre nach kurzer Zeit abdankt, wird ihr Vater unerwartet König, die 11-Jährige somit Thronfolgerin. Hier mit ihrer Mutter - später bekannt als "Queen Mom".

    Quelle: dpa


    Quelle: dpa, AP

    Queen Elizabeth II. ist tot