Sie sind hier:

Raumkapsel gelandet - China bringt Mondgestein zur Erde

Datum:

Erstmals seit 1976 sind wieder Gesteinsproben vom Mond auf der Erde angekommen. Die chinesische Raumkapsel mit Mondgestein landete in der Inneren Mongolei.

Chinas Monsonde Chang’e 5 ist mit Mondgesteinen in der Mongolei gelandet. Es war das erste Mal seit 44 Jahren, dass wieder Mondgestein auf die Erde gebracht wurde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Als dritte Raumfahrtnation nach den USA und der Sowjetunion hat China erstmals Mondgestein zur Erde gebracht. Nach der unbemannten Mondmission landete die Kapsel des Raumschiffes "Chang'e 5" in den frühen Nachtstunden des Donnerstags Ortszeit (Mittwoch MEZ) mit rund zwei Kilogramm Mondproben "erfolgreich" in der nordchinesischen Steppe, wie das Staatsfernsehen berichtete. Es ist das erste Mal seit 44 Jahren, dass wieder Mondgestein auf die Erde gebracht worden ist.

Kapsel "in gutem Zustand"

Bergungstrupps mit Hubschraubern und Fahrzeugen, die mit starken Suchscheinwerfern ausgerüstet waren, fanden die an einem Fallschirm gelandete Kapsel im Siziwang Banner in der Inneren Mongolei.

Livebilder zeigten die Kapsel im Schnee. "Sie ist in einem guten Zustand", kommentierte ein Experte im Staatsfernsehen. Die Bergung wurde durch Dunkelheit und harsches Winterwetter mit Schnee, Wind und Temperaturen von mehr als Minus 20 Grad erschwert.

Trotzdem fanden die Suchmannschaften die Kapsel nur etwa eine halbe Stunde nach der ersten Nachricht von der Landung und damit schneller als erwartet. Die Kapsel wurde auf ihren Zustand untersucht, aber nicht am Landeort geöffnet. Vielmehr sollte sie komplett abtransportiert werden, um dann das Mondgestein kontrolliert auszuladen und Verunreinigungen zu vermeiden.

Das chinesische Raumschiff "Chang'e 5" ist erfolgreich am Mond angekoppelt. Rund zwei Kilogramm Mondgestein sollen bereits in der unbemannten Raumkapsel verstaut worden sein.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Robotergesteuertes Andockmanöver

Die Mondmission galt als "eine der schwierigsten in Chinas Raumfahrtgeschichte", wie es offiziell hieß. "Chang'e 5" bestand aus einem Lander und einem Aufstiegsmodul sowie einem Orbiter und der Kapsel für die Rückkehr.

Als erster Raumfahrtnation gelang China bei dem Flug ein robotergesteuertes Docking-Manöver ohne Astronauten in der Umlaufbahn des Erdtrabanten, als das Aufstiegsmodul nach der Mondlandung wieder an den Orbiter ankoppelte und das Mondgestein verlud. Der Flug war auch eine wichtige Vorbereitung für eine bemannte Mondlandung, die China bis Ende des Jahrzehnts plant.

Forscher warten gespannt auf das Mondgestein, das viel jünger ist als alle bisher gesammelten Proben der USA und der Sowjetunion. Die Untersuchung könnte neue Erkenntnisse über die vulkanische Aktivität und die Geschichte des Mondes liefern. Die Apollo-Missionen der USA hatten rund 380 Kilogramm Mondgestein mitgebracht. Die Sowjetunion sammelte mit unbemannten Missionen etwa 300 Gramm ein.

Im "Ozean der Stürme" aufgesetzt

Der Lander von "Chang'e 5" hatte in einem nach dem deutschen Astronomen Karl Rümker (1788-1862) genannten Vulkangebiet aufgesetzt, das im "Ozean der Stürme" liegt. Diese Region im oberen, linken Teil der erdzugewandten Seite des Mondes ist erst 1,2 Milliarden Jahre alt.

Dagegen wird das Alter des Mondgesteins, das die USA und die Sowjetunion in den 60er und 70er Jahren gesammelt hatten, auf 3,1 und 4,4 Milliarden Jahren geschätzt. Mit der erfolgreichen Rückkehr von "Chang-e 5" hat China eine wichtige Hürde genommen und weiter zu den großen Raumfahrtnationen aufgeschlossen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.