Sie sind hier:

Digitaler Festivalersatz - "c/o pop": Ein Labor für digitale Festivals

Datum:

Vier Tage Musik vom Sofa aus: Das Musikfestival "c/o pop" geht neue, digitale Wege und ist damit auch eine Art Labor, wie Musikangebote künftig online umgesetzt werden könnten.

Musikfestival c/o pop - Archivbild vom 30. August 2018
Das Musikfestival "c/o pop" geht neue Wege und bietet ein digitales Programm an.
Quelle: dpa

Kurz vor dem Start der ersten digitalen Ausgabe der "c/o pop" herrscht bei den Veranstaltern des renommierten Kölner Popmusik-Festivals Vorfreude, aber auch etwas Anspannung. "Auch für uns ist das alles neu und aufregend - wir erschaffen mit dem neuen Konzept eine ganz neue Gattung", sagt "c/o pop"-Geschäftsführer Norbert Oberhaus.

Von diesem Mittwoch bis Samstag (21. bis 24. Oktober) wird das Festival unter dem Namen "c/o pop xoxo" erstmals in einer komplett digitalen Variante ausgetragen. Per Livestream sind in einem bunt zusammengestellten Programm Beiträge von 80 Künstlern sowie 40 Talkrunden und Interviews virtuell zu erleben. So erklärt Oberhaus:

Einfach nur Live-Konzerte zu übertragen, ist nicht spannend genug - wir haben demnach ein Konzept entwickelt, das sich als digitales Musikfernsehen beschreiben lässt.

Das Ganze ist gedacht als ein komplett kostenfreier Ersatz für das im April auf Grund der Corona-Pandemie abgesagte Festival. Die "c/o pop xoxo" will dabei mehr sein als nur ein reines Live-Streaming-Angebot.

Konzerte und Veranstaltungen sind abgesagt, Nothilfen reichen kaum. Eine Branche bangt um ihre Existenz. Wir schauen auf die Demo "Alarmstufe Rot" und sprechen mit The BossHoss.

Beitragslänge:
20 min
Datum:

Nicht nur Musik- auch Interviews an ungewöhnlichen Locations

Neben Live-Auftritten ohne Zuschauer, die aus dem Kölner Club "Herbrand's" übertragen werden, können sich die Fans auch Interviews und kurze Reportagen ansehen. Hierfür haben die Festival-Macher bereits im Sommer Beiträge vorproduziert, die viele Künstler an ungewöhnlichen Orten und in besonderen Situationen zeigen.

So wurden beispielsweise die Musiker der Band "OK KID" beim Flug in einem Indoor-Windkanal begleitet, die Band "Urlaub in Polen" wird beim Kochen deftiger polnischer Gerichte gezeigt.

Festival der Corona-Pandemie anpassen

Zu den musikalischen Höhepunkten des Festivals zählen Konzerte des Reggae-Künstlers Patrice und der Indie-Pop-Band "Die Sterne". Eine große Herausforderung für die Macher war es, sich immer wieder an neue Lagen der Corona-Pandemie anpassen zu müssen.

"Nach der Absage des Festivals im April waren wir zunächst noch der Hoffnung, dass sich im Herbst wieder ein Festival umsetzen lassen könnte - nach und nach hat sich dann gezeigt, dass dies nicht möglich ist und wir auf digitale Formate setzen müssen", erzählt Oberhaus. Und:

Wir haben das Glück, dass wir durch die Förderprogramme des Bundes und der Stadt trotz des ausgefallenen Festivals im April Mittel zur Verfügung haben.

Bis zum Schluss habe er gehofft, wenigstens ein paar Zuschauer vor Ort dabei zu haben. "In der derzeitigen Situation werden wir nun aber ganz auf Zuschauer vor Ort verzichten", sagt er.Trotz der schwierigen Lage freuen sich die Festivalmacher, überhaupt eine Alternative anbieten zu können.

"c/o pop xoxo" als Experiment für digitale Musik-Angebote

Ziel des Festivals sei es, so Oberhaus weiter, virtuell einen Raum der Begegnung zwischen Fans und Musikern zu schaffen.

Wir wollten zumindest virtuelle Umarmungen ermöglichen - dafür steht auch das Kürzel xoxo: Hugs and Kisses.

Für das "c/o pop"-Festival 2021 werden die Macher am April-Termin festhalten. Ob es in digitaler Form oder als klassisches Festival mit Vor-Ort-Konzerten stattfinden wird, steht allerdings noch nicht fest. Die "c/o pop xoxo" sei hierfür auch eine Art Labor, wie digitale Musik-Angebote zukünftig möglichst interessant umgesetzt werden könnten.

In der Arena Leipzig haben Wissenschaftler bei einem Konzert des Popstars Tim Bendzko Daten zum Corona-Ansteckungsrisiko bei Großveranstaltungen gesammelt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.