Sie sind hier:

Astrazeneca-Vakzin - Einzelfälle von Clarkson-Syndrom nach Impfung

Datum:

Es gibt neue Unruhe um das Vakzin von Astrazeneca. Die Europäische Arzneimittelbehörde untersucht Einzel-Fälle einer seltenen Gefäßkrankheit auf möglichen Bezug zur Impfung.

Impfstoff von AstraZeneca
Die EMA untersucht einen möglichen Zusammenhang zwischen dem "Clarkson-Syndrom" und der Imfpung mit dem Vakzin von Astrazeneca.

Die EMA untersucht, ob es einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Corona-Impstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca und dem Kapillarlecksyndrom gibt, wie die Behörde am Freitag in Amsterdam mitteilte.

Sehr seltenes Clarkson-Syndrom

Es gehe um fünf Fälle der auch als Clarkson-Syndrom bekannten Gefäßerkrankung. Bei dem nur sehr selten auftretenden Leiden ist die Durchlässigkeit der Kapillargefäße zu hoch, so dass Plasma austritt und es zu Ödemen und einem Abfall des Blutdrucks kommt.

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat nach mehreren Thrombosefällen über Astrazeneca beraten. Da der Nutzen das Risiko überwiege, empfiehlt sie die Nutzung des Serums weiterhin.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Erst am Mittwoch hatte sich die EU-Behörde mit dem möglichen Zusammenhang zwischen der Astrazeneca-Impfung und dutzenden, teilweise auch tödlichen, besonderen Fällen von Thrombosen befasst.

Impfstoff für Menschen ab 60 Jahren

Sie kam zu dem Schluss, dass der Nutzen der Impfung das Risiko überwiegt und empfahl lediglich, Blutgerinnsel künftig als "sehr seltene Nebenwirkung" des Impfstoffs aufzuführen.

In Deutschland wurde der Einsatz des Astrazeneca-Impfstoffs grundsätzlich auf Menschen ab 60 Jahren eingeschränkt. In den einzelnen EU-Ländern wird die Regelung unterschiedlich gehandhabt.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.