Sie sind hier:

Warten auf Öffnung - Start in die Freibadsaison noch unklar

Datum:

Normalerweise starten im Mai viele Freibäder in die neue Saison. Derzeit ist noch unklar, wann und unter welchen Bedingungen der Schwimmbadbesuch möglich sein wird.

Freibad in Valluhn, Mecklenburg-Vorpommern
Start der Freibäder lässt auf sich warten
Quelle: dpa

Der Beginn der Freibadsaison dürfte in diesem Jahr an den meisten Orten noch auf sich warten lassen. "Normalerweise werden die Bäder am 1. Mai eröffnet. Ob der Termin in diesem Jahr möglich ist, ist aufgrund des derzeitigen Pandemiegeschehens eher fraglich", teilte der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) auf dpa-Anfrage mit.

Planungen für Mitte bis Ende Mai

Im vergangenen Jahr, das ebenfalls schon im Zeichen von Corona stand, hätten Freibäder erst Ende Juni öffnen können. In diesem Jahr planten viele Städte und Gemeinden die Öffnung für Mitte bis Ende Mai.

Städte und Gemeinden sind entschlossen, ihre Freibäder zu öffnen, sobald sie dies dürfen und es die Wetterlage erlaubt.
Uwe Lübking, Dezernent Deutscher Städte- und Gemeindebund

Auch die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen, in der etwa Betreiber öffentlicher Bäder zusammengeschlossen sind, glaubt nicht an einen bundesweit einheitlichen Freibad-Start zum 1. Mai. "Aufgrund fehlender Planungssicherheit nimmt der Optimismus in der Branche zunehmend ab", teilte Geschäftsführer Christian Mankel der dpa mit.

Sportliche Aktivität im Freien werde jedoch nicht den gesamten Sommer verboten werden können. Badegäste hätten im Jahr 2020 großes Verantwortungsbewusstsein an den Tag gelegt, hat Mankel beobachtet.

Ein Blick hinter die Kulissen zweier Wiesbadener Bäder im Lockdown.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Gute Erfahrungen mit Hygienekonzepten in Schwimmbädern

Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister verlangte, dass wenigstens die Freibäder aufmachen können sollten für Sport unter freiem Himmel. Ginge es nach Verbandspräsident Peter Harzheim, könnten sogar die Hallenbäder wieder öffnen, wenn auch mit reduzierter Besucherzahl.

Die Kolleginnen und Kollegen in den Bädern haben im vergangenen Jahr gute Erfahrungen gemacht mit entsprechenden Konzepten. Und die Leute brauchen Bewegung.
Peter Harzheim, Bundesverband Deutscher Schwimmmeister

Auf jeden Fall werden sich Besucherinnen und Besucher der Freibäder auch in der diesjährigen Saison auf Einschränkungen einstellen müssen. Die allermeisten Bäder richteten sich auf vergleichbare Szenarien wie im vergangenen Jahr ein, teilte Mankel von der Gesellschaft für das Badewesen mit.

Der Turnverein Mülheim ist Kölns größter Breitensport-Verein. Doch die Hallen, Sportplätze und Schwimmbäder sind leer. Stattdessen sporteln die Mitglieder zu Hause vor dem Bildschirm. Viele Mitglieder kündigen, die Einnahmen schwinden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Online-Ticketing, feste Zeitfenster und Besucherlimitierungen

"Online-Ticketing mit festen Zeitfenstern und Besucherlimitierungen werden bleiben. Anstelle von Zettelwirtschaft am Einlass werden noch mehr digitale Instrumente zum Einsatz kommen." So seien erste Testläufe mit der Luca-App von Bädern positiv bewertet worden.

Je nach Infektionsgeschehen könne auch das "Reintesten" zur Einlassvoraussetzung werden - also das Vorliegen eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests, erklärte Mankel.

Erholung in Zeiten von Corona

Freibäder seien für die Kommunen ein Zuschussgeschäft, betonte DStGB-Dezernent Lübking und trotzdem hielten viele Städte und Gemeinden an dem Erhalt der Freibäder fest.

Die Menschen brauchen vor Ort Freude und Erholung, vor allem weil Urlaubsreisen gar nicht oder nur eingeschränkt möglich sind.
Uwe Lübking, Dezernent Deutscher Städte- und Gemeindebund

Umso wichtiger sei es, dass die Länder die Kommunen so finanziell ausstatten, dass diese auch zukünftig die Bäder betreiben können.

Frau hält ein Smartphone mit der geöffneten, neuen ZDFheute-App
In eigener Sache

Update für die ZDFheute-App - Neue Pushkanäle - mehr Optionen für Ihre Wahl 

Wir möchten unsere App stetig für Sie weiterentwickeln. Ein Wunsch, der uns häufig erreicht hat: Pushes noch persönlicher konfigurieren. An dieser Stelle erklären wir die Optionen.

von Jan Schüßler

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.