Sie sind hier:

Dänemark : Gewalt bei Protesten gegen den Shutdown

Datum:

In Dänemark haben mehrere hundert Menschen gegen die verschärften Corona-Maßnahmen protestiert. Die Demonstrationen blieben nicht friedlich.

Eine Fußgängerzone in Kopenhagen. Symbolbild
Dänemark hat den Shutdown verschärft: Versammlungen mit mehr als fünf Teilnehmern sind nun verboten.
Quelle: Steffen Trumpf/dpa

Nach gewaltsamen Protesten gegen die Corona-Maßnahmen in Dänemark hat die Polizei neun Menschen festgenommen. In der Hauptstadt Kopenhagen habe es vier Festnahmen gegeben, in Aalborg fünf, teilte die Polizei am Samstag mit.

Feuerwerkskörper gezündet

Mehrere der Demonstranten waren den Ermittlern demnach bereits aus dem "Hooligan-Umfeld" bekannt. Sechs Festgenommenen wurden den Angaben zufolge Verstöße gegen die Regeln zur Nutzung von Feuerwerkskörpern vorgeworfen.

Zwei Menschen sollen Gewalt gegen Polizisten angewandt haben, ein weiterer soll den Anweisungen der Beamten nicht gefolgt sein.

Über 200 Demonstranten

Laut dänischen Medienberichten hatten sich in Kopenhagen am Samstag zwischen 200 und 250 Gegner der Corona-Maßnahmen versammelt. Auch an einer Kundgebung in Aalborg nahmen demnach mehrere Dutzend Menschen teil. In beiden Städten gab es Zusammenstöße zwischen den Demonstranten und der Polizei.

Auf Fernsehaufnahmen war zu sehen, wie einige der Protest-Teilnehmer Feuerwerkskörper zündeten und Flaschen in Richtung der Beamten warfen.

Shutdown seit Mitte Dezember

Als Reaktion auf stark steigende Infektionszahlen mit dem Coronavirus hatte die dänische Regierung am vergangenen Dienstag eine Verschärfung der Maßnahmen beschlossen.

Versammlungen mit mehr als fünf Teilnehmern sind nunmehr verboten. Reisende, die keinen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können, dürfen nicht mehr nach Dänemark einreisen. Bereits seit Mitte Dezember sind die Schulen sowie Restaurants, Bars und die meisten Geschäfte in dem Land geschlossen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.