Sie sind hier:

Studien machen Hoffnung - Wie Impfstoffe gegen Delta-Variante wirken

Datum:

Wirken die bisherigen Corona-Impfstoffe auch gegen die Delta-Variante? Neueste Studien geben Anlass zur Hoffnung.

Impfdosen von Biontech/Pfizer und AstraZeneca in einem Kühlschrank
Impfdosen von Biontech/Pfizer und Astrazeneca sind offenbar auch gegen die Delta-Variante wirksam.
Quelle: dpa

Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich weiter aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die erstmals in Indien nachgewiesene Variante als "besorgniserregend" eingestuft, da sie Wissenschaftlern zufolge ansteckender ist als die Ursprungsform des Coronavirus Sars-CoV-2.

Auch für Deutschland warnen Immunologen, dass bis Herbst die Delta-Variante die dominierende sein könnte. Laut Robert Koch-Institut (RKI) wurde die Variante bereits in allen 16 Bundesländern nachgewiesen. Anfang Juni lag ihr Anteil an allen genauer untersuchten Corona-Infektionen in Deutschland bei 6,2 Prozent. In Großbritannien ist die Variante B.1.617.2 inzwischen für 96 Prozent aller Neuinfektionen verantwortlich.

Die Inzidenz sinkt weiter, doch die Sorge vor der Delta-Variante wächst.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Delta resistenter als andere Varianten

Wie wirksam sind die Corona-Impfstoffe gegen die gefährliche Mutante? Untersuchungen zeigen, dass sie resistenter gegen Impfstoffe ist als andere Varianten. So ergab eine in der Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichte britische Studie, dass die Zahl der Antikörper nach zwei Impfdosen von Pfizer/Biontech bei der Delta-Variante sechs Mal niedriger ausfiel als beim Wildtyp des Virus. Gegen die Alpha-Variante war der "Antikörpertiter" um den Faktor 2,6 und gegen die Variante Beta um 4,9 abgeschwächt.

Allerdings ist die Zahl der Antikörper nicht das einzige Merkmal für die Wirksamkeit eines Impfstoffes. Bedeutend sind auch die T-Killerzellen, die infizierte Zellen angreifen. Hier machen erste Forschungsergebnisse Hoffnung.

Vollständige Impfung verhindert schwere Verläufe

Mit einer vollständigen Corona-Impfung lassen sich laut einer neuen Studie von Public Health England (PHE) schwere Krankheitsverläufe bei der Delta-Variante ebenso wirksam vermeiden wie bei der Alpha-Variante. Zwei Dosen des Wirkstoffs von Pfizer/Biontech verhinderten bei der Variante B.1.617.2 in 96 Prozent der Fälle eine stationäre Behandlung. Für Astrazeneca lag die Quote bei 92 Prozent.

Eine britische Studie bestätigt dies. Demnach ist der Impfstoff von Pfizer/Biontech zwei Wochen nach der zweiten Dosis zu 88 Prozent wirksam gegen eine durch die Delta-Variante ausgelöste Covid-19-Erkrankung, bei der Alpha-Variante sind es 93 Prozent. Das Astrazeneca-Vakzin wirkt zu 60 Prozent gegen die Delta- und zu 66 Prozent gegen die Alpha-Variante.

Erst-Impfung bietet zu wenig Schutz

Eine einzelne Dosis bietet jedoch nur begrenzt Schutz. Laut einer Studie in "The Lancet" hatten 79 Prozent der Geimpften nach der ersten Dosis von Pfizer/Biontech eine Antikörperreaktion gegen den ursprüngliche Virusstamm, bei der Variante B.1.617.2 nur 32 Prozent.

Auch das französische Institut Pasteur erklärte, eine einzelne Astrazeneca-Dosis habe "wenig bis gar keine Wirksamkeit" gegen die Delta-Variante. Und Daten der britischen Regierung zeigen, dass beide Impfstoffe drei Wochen nach der ersten Dosis nur zu 33 Prozent wirksam waren.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Lkw-Fahrermangel in Großbritannien

Lücken im Regal und Spritmangel - Engpässe: London lockt Lkw-Fahrer 

Tankstellen schließen, Regale sind leer: Großbritannien leidet unter Versorgungsengpässen - wegen Corona und Brexit fehlen Zehntausende Lastwagenfahrer. London will gegensteuern.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.