Sie sind hier:

Veränderte Symptome - Allergie, Erkältung oder doch Corona?

Datum:

Lange ließen sich die Symptome einer Corona-Infektion noch gut von Erkältungen und Allergien unterscheiden - jetzt ähneln sich die Merkmale zunächst. Wo die Unterschiede liegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Menschen mit einer Pollenallergie reagieren häufig mit allergischem Schnupfen, Niesen und juckenden Augen. Wer gegen Gräser allergisch ist, hat noch bis Ende August und im Zweifel bis Oktober damit zu kämpfen.

Während sich die Allergie- und auch Erkältungssymptome vergangenes Jahr noch eher von denen des Coronavirus unterscheiden ließen, sind sie inzwischen ähnlicher geworden. So waren 2020 etwa Fieber, Husten oder Geschmacks- und Geruchsverlust besonders häufig im Rahmen einer Corona-Infektion, erläutert Infektiologin Maria Vehreschild vom Universitätsklinikum Frankfurt.

Laut RKI breitet sich das Virus vor allem unter jungen Erwachsenen aus. Lockerungen und neue Freiheiten lassen viele sorglos sein. Drohen nun neue Beschränkungen?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mit fortschreitender Pandemie entwickelt sich das Virus aber weiter und damit auch die Krankheitszeichen, die es verursacht. Außerdem sind aufgrund der Impfung mittlerweile auch andere Personengruppen betroffen als noch im vergangenen Jahr.

Wir haben jetzt mehr Symptome, die auch bei einem gewöhnlichen Schnupfen auftreten, wie zum Beispiel eine laufende Nase oder Hals- und Kopfschmerzen.
Maria Vehreschild, Universitätsklinikum Frankfurt

Kopf-, Halsschmerzen und laufende Nase als Delta-Symptome?

Das zeigt auch eine Studie aus Großbritannien. Dort melden mit Corona Infizierte oft eine laufende Nase, Niesen, Kopf- und Halsschmerzen. Die britischen Studienergebnisse sind insofern interessant, als dass dort die hochansteckende Delta-Variante grassiert und ein Zusammenhang mit den Symptomen vermutet wird. Wie das RKI am Mittwoch bekannt gab, wird das Infektionsgeschehen auch in Deutschland inzwischen mit einem Anteil von 74 Prozent von Delta dominiert.

Infektiologe Christoph Spinner vom Klinikum rechts der Isar erklärt jedoch, dass sich die Delta-Variante nicht grundsätzlich von allen Anzeichen, die bei vorherigen Varianten beobachtet wurden, unterscheidet. Das Coronavirus verursache noch immer ein klassisches fieberhaftes Krankheitsbild, insbesondere eine fieberhafte Atemwegsinfektion.

Bevölkerte Frankfurter Innenstadt am Samstag.

Virologe widerspricht Bericht - "Delta ist eben nicht harmlos" 

Weniger schwere Fälle, trotz explodierender Corona-Infektionszahlen in einigen Länder. Wie harmlos oder gefährlich ist die Delta-Variante? Virologen wie Stephan Becker antworten.

von Oliver Klein

Für das veränderte Symptomspektrum könnten verschiedene Gründe verantwortlich sein, die sich nicht isoliert voneinander betrachten ließen, sagt der Infektiologe. So könnte neben den Impfungen und der Entwicklung verschiedener Virusvarianten beispielsweise auch die veränderte Alterszusammensetzung der Infizierten ausschlaggebend sein.

Was bedeutet das für Allergiker?

Für Allergiker*innen gibt der Infektiologe aber Entwarnung. Denn allergische Erkrankungen würden typischerweise kein "Gefühl des Grippigseins und der Abgeschlagenheit mit Kopf-, Hals- oder Gliederschmerzen" verursachen. Menschen mit Allergie hätten vielmehr mit tränenden oder juckenden Augen und einer laufenden Nase zu kämpfen - also mit einer Entzündung der Nasen-Augenbindehäute, der klassischen allergischen Rhinokonjunktivitis, die in dieser Form nicht durch eine Corona-Infektion verursacht werde.

Trotzdem sei Vorsicht geboten, denn ein bestimmtes Symptom lasse sich nicht immer zweifelsfrei auf eine Allergie zurückführen, erläutert Vehreschild. Allergiker*innen sollten daher genau auf ihre Symptome achten. Immer dann, wenn die gewohnte Symptomatik anders ist und insbesondere Kopf- oder Halsschmerzen und Husten hinzukämen, sollte man sich testen lassen, empfiehlt Spinner.

Symptome: Erkältungen schwerer von Corona zu unterscheiden

Bei einer Erkältung bestehe hingegen eine größere Schwierigkeit. Denn die lasse sich nicht so leicht von einer Corona-Infektion unterscheiden, so der Infektiologe. Ähnlich wie bei den derzeit beobachteten Symptomen des Coronavirus trete bei einer Erkältung gleichermaßen ein allgemeines Krankheitsgefühl auf. So gehe auch eine Erkältung mit einer laufenden Nase oder Kopf- und Gliederschmerzen einher.

Mit Blick auf das vergangene Jahr und mit der Umsetzung von Hygienemaßnahmen, wie der AHA+L-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften), lässt sich allerdings beobachten, dass fast alle Erkältungsviren in der erwachsenen Bevölkerung deutlich zurückgegangen sind. Lediglich Rhinoviren würden sich trotz Schutzmaßnahmen weiterhin verbreiten, erläutert Spinner.

Im Zweifel gilt hier also: Lieber einen Corona-Test machen. Denn trotz der aktuell oftmals vergleichsweise milderen Verläufe in Deutschland und in anderen Ländern mit hohen Impfquoten, dürfe das nicht darüber hinwegtäuschen, dass nach wie vor die Gefahr von schweren Corona-Verläufen bestehe, unterstreicht der Infektiologe.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Rheinland-Pfalz, Idar-Oberstein: Blumen, Kerzen und Botschaften an das Opfer liegen an einer Tankstelle in der Innenstadt.

Tat von Idar-Oberstein - Extremisten rechtfertigen Tankstellen-Mord 

Auf Telegram feiern Extremisten den Mord von Idar-Oberstein. Auch der mutmaßliche Täter verbreitete schon früher Verschwörungsinhalte im Netz. Verfassungsschützer sind besorgt.

von Nils Metzger und Julia Klaus
Videolänge
2 min
"Geschlossen"-Schild an einem Restaurant

500 Mrd. Euro Corona-Kosten - Wer zahlt für die Pandemie? 

Die Corona-Krise erforderte Staatsausgaben in Rekordhöhe. Doch wer soll dafür zur Kasse gebeten werden? Vor der Bundestagswahl gewinnt die Diskussion darüber an Fahrt.

von Armin Coerper, Felix Klauser, Michael Strompen
Videolänge
14 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.