Sie sind hier:

Impfstopps und Lieferengpässe - Drosten bedauert Verzögerungen beim Impfen

Datum:

Die dritte Corona-Welle rollt auf Deutschland zu. Die Impfkampage wird durch den Astrazeneca-Stopp ausgebremst. Virologe Christian Drosten bedauert die Entwicklung.

Die Impfungen mit AstraZeneca wurden ausgesetzt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Virologe Christian Drosten bedauert die Verzögerungen um Astrazeneca mit ausgesetzten Impfungen und knapperen Liefermengen. Im Moment solle man vor allem daran denken, "dass wir diese Impfung brauchen", sagte Drosten in seinem Podcast bei NDR-Info.

Die epidemiologische Lage sei momentan nicht gut in Deutschland. Die ansteckendere Virusvariante B.1.1.7 nehme immer mehr Überhand, ihr Anteil betrage inzwischen drei Viertel:

Wir werden kurz nach Ostern eine Situation haben wie um Weihnachten herum.
Christian Drosten, Virologe

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte vor einigen Tagen eine ähnlich düstere Prognose für Ostern abgegeben.

Drosten: Hohes Risiko für Ungeimpfte ab 50

Die Situation werde sich dann im weiteren Verlauf "drastisch erschweren" wegen der Mutante, erwartet Drosten. Besonders "brenzlig" werde es für die weitestgehend noch ungeimpften Jahrgänge ab 50 Jahre. Diese Warnung hatte Drosten auch zuvor schon geäußert.

In Deutschland hatte das für die Impfstoff-Sicherheit zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) eine Aussetzung der Impfungen mit Astrazeneca empfohlen.

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, sieht das Aussetzen der Impfungen mit Astrazeneca als vorübergehende Maßnahme.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Signifikant mehr Thrombosen durch Astrazeneca?

Nach Angaben aus dem Gesundheitsministerium wurden in Deutschland bis Dienstagabend insgesamt acht Fälle mit Thrombosen (Blutgerinnseln) in den Hirnvenen in zeitlichem Zusammenhang zur Impfung gemeldet.

Die Zahl der Fälle soll demnach statistisch signifikant höher als in der Bevölkerung ohne Impfung sein. Allerdings stellten Mediziner bereits im Oktober eine erhöhte Zahl an Thrombosen fest - möglicherweise bedingt durch die Umstände der Coronavirus-Pandemie.

Sind weniger Arztbesuche und der Bewegungsmangel im Home-Office Gründe für mehr Thrombosen?

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Über die Häufung der seltenen Thrombosen innerhalb kurzer Zeit sagte Drosten, das müsse man "natürlich ernst nehmen und anschauen".

Dazu gehöre unter anderem auch die Suche nach möglichen anderen Ursachen. Er wolle die Entscheidung nicht bewerten und habe auch keine Hintergrundinformationen, sagte Drosten.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erklärt: „Der Schaden, der durch die Nicht-Impfung entsteht“, wegen Aussetzung der AstraZeneca-Impfungen, „der ist größer, als der Schaden, der entstehen würde, wenn die seltene Komplikation hier vorkommt“.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.