Sie sind hier:

Wie ansteckend? Wie gefährlich? - Virologe Drosten erklärt neue Corona-Variante

Datum:

Der Virologe Drosten geht davon aus, dass Impfstoffe auch gegen die neue Variante B.1.1.529 des Coronavirus schützen. Für ZDFheute schätzt er die neue Situation mit dem Virus ein.

Christian Drosten, Virologe. Archivbild
Der Virologe Christian Drosten (Archivbild)
Quelle: Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Wie besorgniserregend ist die neue Variante des Coronavirus aus Südafrika? Ist sie womöglich ansteckender und gefährlicher als die in Deutschland vorherrschende Delta-Variante? Und was bringen die Reiseeinschränkungen? Der Virologe Christian Drosten hat auf Anfrage von ZDFheute die Situation eingeschätzt. Das sagt Drosten über...

... die Gefährlichkeit der neuen Variante

Das Virus weise zwar Mutationen auf, mit dem sich der Erreger der Immunabwehr entziehen könnte. Der Grund für diese Annahme: "Die derzeit nachgewiesenen Infektionen finden in sehr großem Maße bei vorher bereits Genesenen statt."

Dennoch seien solche Veränderungen im Genom alleine noch "nicht ausreichend, um von einer besorgniserregenden Situation zu sprechen." Denn es sei noch nicht sicher nachgewiesen, dass die neue Variante auch ansteckender ist. Außerdem gebe keine Hinweise darauf, dass das Virus schwerere Krankheitsverläufe auslösen kann.

Schon die bisher grassierende Delta-Variante des Coronavirus bringt die Gesundheitssysteme vieler Länder an ihre Grenzen. Jetzt verbreitet sich in Südafrika eine neue Variante mit ungewöhnlich vielen Mutationen. Die Besorgnis ist groß.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

... die Wirksamkeit von Impfstoffen

Laut Drosten ist nicht zu erwarten, dass die neue Variante in der Lage ist, den Immunschutz völlig lahmzulegen.

Nach derzeitigem Ermessen sollte man davon ausgehen, dass die verfügbaren Impfstoffe grundsätzlich weiterhin schützen. 
Christian Drosten, Chef der Virologie der Berliner Charité

Der Schutz gegen schwere Infektionen sei dabei besonders robust gegen Virusveränderungen. "Der beste Schutz auch gegen die neue Variante ist daher das Schließen aller Impflücken in der Bevölkerung und die schnelle Verabreichung von Auffrischungsimpfungen", so Drosten.

 ... die wegen der Variante verhängten Reisebeschränkungen

Die Einschränkung oder sogar das Unterbinden von Flugverbindungen nach Deutschland sei "in der Frühphase der Einschleppung von Infektionen wirksam und damit zum aktuellen Zeitpunkt gerechtfertigt", sagt Drosten. Das gelte selbst dann, wenn bereits eine geringe Zahl von Infektionen unbemerkt eingeschleppt worden sein sollten.

In Belgien wurde zuletzt eine Infektion mit der neuen Variante nachgewiesen. Grundsätzlich solle man sich aber auch klar machen, dass der geografische Ursprung des Virus nicht in Südafrika liegen müsse, erklärt Drosten. Denn angrenzende Länder, die starke Reiseverbindungen mit Südafrika unterhalten, hätten eine geringer ausgeprägte Virusüberwachung als Südafrika. Somit könnte das Virus auch in anderen Ländern bereits stärker verbreitet sein.

 Das sagen Experten-Kollegen von Drosten zur neuen Variante:

Mitarbeiter vom Gesundheitsschutz beim Impfen
FAQ

Virologen zur Corona-Variante - "Bis an die Zähne bewaffnet" 

Eine neue Virus-Variante alarmiert Europa. Wie gefährlich kann uns B.1.1.529 werden? Und sind die Vorsichtsmaßnahmen gerechtfertigt? Virologen geben bei ZDFheute eine Einschätzung.

von Oliver Klein
Auf dem Bild sind zwei Männer-Silhouetten illustriert. Der eine hat eine Tablette eingenommen und weniger Viren im Körper, der andere hat keine und viele Viren im Körper.

Nachrichten | Panorama - Tabletten gegen Corona - was bringen sie? 

Zwei Medikamente gegen Covid-19 gelten derzeit als vielversprechend: Paxlovid und Molnupiravir – mit antiviralem Wirkstoff, der die Virusvermehrung im Körper hemmt.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.